„Gaza-Streifen“ Eckernförde : Nach „Utgard“-Aus: Das wird aus dem „Kuddelmuddel“

Avatar_shz von 26. November 2021, 15:22 Uhr

shz+ Logo
Das 'Kuddelmuddel' in der Gaehtjestraße ist aufgrund der Corona-Pandemie und Bauarbeiten schon seit vergangenem Jahr geschlossen. Es soll aber wieder aufmachen.
Das "Kuddelmuddel" in der Gaehtjestraße ist aufgrund der Corona-Pandemie und Bauarbeiten schon seit vergangenem Jahr geschlossen. Es soll aber wieder aufmachen.

Das „Utgard“ ist schon lange geschlossen und steht zum Verkauf, das „Kuddelmuddel“ ist ebenfalls schon lange zu – aber es soll nicht verkauft werden. Inhaberin Yvonne Verhasselt plant eine Wiedereröffnung.

Eckernförde | Es ist eine Nachricht, die die Kneipengänger in Eckernförde hart getroffen hat: Das „Utgard“ wird aller Wahrscheinlichkeit nicht wieder aufmachen, das Gebäude steht zum Verkauf. Corona hat Wirt Christoph Hoyer in finanzieller Hinsicht das Genick gebrochen. Einzig das „Eichhörnchen“ hält auf dem sogenannten Gaza-Streifen in der Gaehtjestraße wacker die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen