Gewerbegebiet Goosefeld : Bürgerinitiative Goosefeld: Keine Fake-News und Gerüchte

Avatar_shz von 25. Februar 2021, 15:23 Uhr

shz+ Logo
Christian Johannsen, Silke Mahrt und Herbert Retzlaff (v. l.) wollen die Errichtung eines interkommunalen Gewerbegebietes in Goosefeld unweit ihrer Häuser in Ravenshorst per Bürgerentscheid am 21. März verhindern.
Christian Johannsen, Silke Mahrt und Herbert Retzlaff (v. l.) wollen die Errichtung eines interkommunalen Gewerbegebietes in Goosefeld unweit ihrer Häuser in Ravenshorst per Bürgerentscheid am 21. März verhindern.

Die Bürgerinitiative Goosefeld gegen das Gewerbegebiet sieht sich von der Firma punker ins falsche Licht gestellt.

Goosefeld / Eckernförde | Die Verträge sind geschlossen, alle Beteiligte und Verantwortlichen sind sich einig: In Goosefeld an der B 203 soll ein neues interkommunales Gewerbegebiet der Nachbargemeinden Goosefeld und Eckernförde mit dem Eckernförder Ventilatorräderhersteller punker als zentralem Nutzer entstehen. Die auserkorene Fläche ist 8,2 Hektar (82.000 Quadratmeter) groß...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen