Peter Haertel aus Damp : Jäger beobachten mehr Marderhunde in Schwansen

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von 07. März 2021, 11:29 Uhr

shz+ Logo
Peter Haertel ist seit 35 Jahren Jagdaufseher auf Gut Damp. Nun ist ihm erstmals eine Wildtierkamera für die Wildkatastererfassung mitten im Revier gestohlen worden. An diesem Baum war das Gerät mit einem Gurt befestigt.
Peter Haertel ist seit 35 Jahren Jagdaufseher auf Gut Damp. Nun ist ihm erstmals eine Wildtierkamera für die Wildkatastererfassung mitten im Revier gestohlen worden. An diesem Baum war das Gerät mit einem Gurt befestigt.

Mit Fotofallen versucht Jagdaufseher Peter Haertel den Wildbestand zu erfassen. Ärgerlich, wenn sie gestohlen werden.

Damp | Dam-, Reh- und Sikawild sieht man in Schwansen häufig, da es tagsüber und auch in der Dämmerung aktiv ist. Wenn es aber Nacht wird, sind Wildschweine sowie Marderhund und Waschbär unterwegs, die nur selten zu sehen sind. Um einen Überblick über diese Tiere und ihre Population zu erhalten, werden in sehr vielen Jagdrevieren Fotofallen installiert. Auch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen