Katastrophe in der Pfalz : So koordiniert der Damper Uwe Wichert den Einsatz der Helfer aus dem Kreis

Avatar_shz von 02. August 2021, 18:10 Uhr

shz+ Logo
Auch die Anlagen der Feuerwehren im Katastrophengebiet bleiben nicht verschont. Auch hier riss das Hochwasser Gebäude ein und zerstörte die Ausrüstung.
Auch die Anlagen der Feuerwehren im Katastrophengebiet bleiben nicht verschont. Auch hier riss das Hochwasser Gebäude ein und zerstörte die Ausrüstung.

Zehn Tage lang war der Damper Feuerwehrmann in Bad Neuenahr-Ahrweiler im Einsatz. Er berichtet von toller Kameradschaft und viel Hilfe, die die Region nach dem Hochwasser dringend brauchte und weiterhin benötigt.

Damp / Bad Neunenahr-Ahrweiler | Feuerwehrmann Uwe Wichert aus Damp und Mitglied des Kreisfeuerwehrverbands hat schon viel gesehen. Der Katastrophen-Einsatz jetzt im vom Hochwasser stark zerstörten Rheinland-Pfalz war sein vierter. „Die Dimension der Zerstörung hier ist eine ganz andere als bei früheren Einsätzen“, berichtet er. Wichert war vom 20. bis 24. Juli Kreisbereitschaftsführ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen