Klärwerk Rieseby : Neuer Bioreaktor macht Riesebys Abwasser bald noch sauberer

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von 09. Mai 2021, 11:06 Uhr

shz+ Logo
Der Baustart für die die neue Kläranlage in Rieseby ist erfolgt. Bürgermeisterin Doris Rothe-Pöhls (v.l.), Bauhofleiter Michael Joswig, Bauingenieur Jan Andresen (Amt Schlei-Ostsee), Helge Tepperies (Enwacon), Alexander Driller (Bauhof) und Bauausschussvorsitzender Roland Axmann machen den symbolischen ersten Spatenstich.
Der Baustart für die die neue Kläranlage in Rieseby ist erfolgt. Bürgermeisterin Doris Rothe-Pöhls (v.l.), Bauhofleiter Michael Joswig, Bauingenieur Jan Andresen (Amt Schlei-Ostsee), Helge Tepperies (Enwacon), Alexander Driller (Bauhof) und Bauausschussvorsitzender Roland Axmann machen den symbolischen ersten Spatenstich.

Bis Ende des Jahres wird für rund 3,5 Millionen Euro das Klärwerk energetisch saniert und die Kapazität erweitert.

Rieseby | Riesebys Bevölkerung wächst. Mehr Einwohner bedeuten aber auch mehr Abwasser. Damit die Schleigemeinde weitere Baugebiete und auch innerörtliche Wohnanlagen ermöglichen kann, muss das Klärwerk erweitert werden. Mit einem symbolischen Spatenstich wurde am Freitag der Startschuss zu einer energetischen Sanierung der Anlage aus den 70er-Jahren und eine E...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen