Schwedeneck : Bald barrierefreier Strandzugang? Aktiv-Region fördert Gemeinde Schwedeneck

Avatar_shz von 20. August 2021, 10:54 Uhr

shz+ Logo
So könnte die fertige Treppe mit dem Treppenlift am Kurstrand in Dänisch-Nienhof aussehen.
So könnte die fertige Treppe mit dem Treppenlift am Kurstrand in Dänisch-Nienhof aussehen.

Mit fast 15.000 Euro fördert die Aktiv Region Eckernförder Bucht das Vorhaben der Gemeinde Schwedeneck. Zur Koordination des barrierefreien Umbaus des Strandzugangs will die Verwaltung einen Projektmanager installieren.

Schwedeneck | Wer mit einem Kinderwagen kommt oder auf einen Rollator oder auf einen Rollstuhl angewiesen ist, hat am Kurstrand an der Steilküste in Dänisch-Nienhof seit Jahren ein großes Problem: Der Bereich ist nicht barrierefrei – noch nicht. Die Gemeinde Schwedeneck ist der Lösung des Falls aber einen Schritt näher gekommen. Weiterlesen: 1,2 Millionen Euro für Barrierefreiheit am Kurstrand in Dänisch-Nienhof Der Grund: Die Verwaltung möchte für die weitere Koordination des barrierefreien Strandzugangs ein Projektmanagement ordern. Der Verein Aktiv-Region Eckernförder Bucht fördert das Vorhaben mit 14.680 Euro. „Wir wollen nun den nächsten Schritt machen und würden die Infrastruktur somit erheblich verbessern“, sagte Gundula Staack, Vorsitzende des Touristik-Ausschusses Schwedeneck. „Es geht auch darum, dass die Menschen selbstständig und ohne Hilfe anderer an den Strand gelangen sollen.“ Es geht ja auch darum, dass die Menschen selbstständig und ohne Hilfe anderer an den Strand gelangen sollen. Insgesamt werden die Kosten für das Management auf 20.944 Euro kalkuliert. Matthias Meins, Vorsitzende der Aktiv-Region Eckernförder Bucht, betont: „Es ist zwar noch nicht die Umsetzung des Projekts, aber ein guter Start. Die Idee ist sehr wichtig und eine Initialzündung. Wir freuen uns darauf.“ Weiter verdeutlichte Staack: „Die Verwaltung kann den Aufwand alleine nicht stemmen. Es geht um Förder- und bautechnische Mittel und um Barrierefreiheit. Allein nur diese Aspekte sorgen dafür, dass die Länge der Dokumente einer halben Diplomarbeit gleicht.“ Der Projektmanager oder die Projektmanagerin soll sich etwa einen Überblick verschaffen, welche Fördergelder infrage kämen und bei wem die Anträge eingereicht werden müssen. Mit den Fördermitteln könne ein Großteil der anfallenden Kosten übernommen werden. „Wir haben die Chance, auf bis zu 90 Prozent Fördermittel zu kommen. Das sind Gelder von der Europäischen Union und des Bundes.“ Insgesamt werden die Kosten für den kompletten Umbau auf mehr als eine Million Euro geschätzt. Neubau der Treppe Um den Abschnitt barrierefrei zu gestalten, soll ein Neubau der bestehenden Treppe, ein Treppenlift, die barrierefreie Zuwegung durch den Wald ab der Minigolf-Anlage, die Errichtung einer Strandplattform mit einem barrierefreien Sanitärgebäude und Kiosk erfolgen. „Wir sind schon dabei, das Projekt ein wenig einzuschrumpfen“, berichtete sie. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft soll beispielsweise wie in Eckernförde in einem Schäferwagen unterkommen. Aus dem Archiv: 2012: Die Treppe am Strand von Dänisch-Nienhof ist für viele ein Problem Bald soll die Projektmanagement-Stelle zur Ausschreibung freigegeben werden. Sollte es wider Erwarten keinen erfolgreichen Verlauf geben, und man übernehme sich mit der Konzeption, habe man für den Notfall auch eine Escape-Klausel. „Aber daran denke ich gar nicht. Die Aktiv-Region hat schließlich die Hoffnung, dass der Umbau erfolgreich gestaltet wird“, so Staack. „Aber nicht nur sie, sondern auch viele Bürger.“ Wann die Stelle besetzt ist, lässt sich derzeit nicht sagen. Lien Lammers, Regionalmanagerin der Aktiv-Region Eckernförder Bucht, prognostiziert, dass dies Anfang 2022 der Fall sein könnte. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen