St. Nicolai-Straße Eckernförde : Geschäfte bleiben erreichbar, Langebrückstraße wird in Höhe Ochsenkopf gesperrt

Avatar_shz von 19. Oktober 2021, 15:30 Uhr

shz+ Logo
Dieser Straßenbelag wird entfernt: der rote Klinker links und rechts und das Kopfsteinpflaster in der Mitte. Die St.-Nicolai-Straße soll stattdessen mit einem neuen Granitbelag barrierefrei ausgebaut werden.
Dieser Straßenbelag wird entfernt: der rote Klinker links und rechts und das Kopfsteinpflaster in der Mitte. Die St.-Nicolai-Straße soll stattdessen mit einem neuen Granitbelag barrierefrei ausgebaut werden.

Vom 1. November bis voraussichtlich Ende März 2022 wird die beliebte Altstadteinkaufsgasse für rund 500.000 Euro barrierefrei ausgebaut. Das alte Kopfsteinpflaster wird durch Granitsteine ersetzt.

Eckernförde | Vom 1. November bis voraussichtlich Ende März 2022 wird die Altstadtgasse St.-Nicolai-Straße barrierefrei ausgebaut. Die alte Straßenpflasterung einschließlich des vorhandenen, leicht gewölbten Kopfsteinpflasters in der Straßenmitte wird entfernt und durch einen neuen Belag ersetzt, der insbesondere für gehbehinderte Menschen besser begehbar sein soll...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen