„Aalutsetten“ in Eckernförde : Mit Video: Warum der Besatz mit 20.000 Glasaalen so wichtig für die Eckernförder Bucht ist

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 09. April 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Der Eckernförder Fischermeister Lorenz Marckwardt (l.) und Olaf Jensen vom Förderverein zur Erhaltung maritimer Lebensformen und Lebensräume haben am Donnerstag knapp 20.000 Glasaale in die Eckernförder Bucht ausgesetzt.
Der Eckernförder Fischermeister Lorenz Marckwardt (l.) und Olaf Jensen vom Förderverein zur Erhaltung maritimer Lebensformen und Lebensräume haben am Donnerstag knapp 20.000 Glasaale in die Eckernförder Bucht ausgesetzt.

Große Aussetzaktion: Fischer und Naturfreunde wollen den Aalbestand retten und setzen tausende Glasaale in die Ostsee.

Eckernförde | Sie sind nur fünf bis sieben Zentimeter lang, durchsichtig und sehr lebendig. Wie Mini-Schlangen durchschlängeln die Glasaale zu Tausenden die flache Kunststoffschale, die der Eckernförder Fischermeister Lorenz Marckwardt und sein Fischerkollegen Olaf Jensen aus Altona vorsichtig mit dem Messer aufschneiden. Die Glasaale haben die lange Reise von Fran...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen