45,3%Beteiligung bei Bürgerentscheid : 76 Prozent sagen: Die Alte Post in Rieseby wird nicht verkauft

shz+ Logo
Sie haben es geschafft: Die Vertretungsberechtigten für den Bürgerentscheid Rebekka Path-Fluen (v.l.), Andrea Magnusson und Lothar Oetken haben eine klare Mehrheit für die Aufhebung des Verkaufsbeschlusses für die Alte Post erhalten.
Sie haben es geschafft: Die Vertretungsberechtigten für den Bürgerentscheid Rebekka Path-Fluen (v.l.), Andrea Magnusson und Lothar Oetken haben eine klare Mehrheit für die Aufhebung des Verkaufsbeschlusses für die Alte Post erhalten.

Über 76 % (749 Ja-Stimmen) der abgegebenen Stimmen sind für die Aufhebung des Verkaufsbeschlusses für die Alte Post.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von
16. Februar 2020, 20:08 Uhr

Rieseby | Die Bürger haben abgestimmt. Der Gemeinderatsbeschluss zum Verkauf des Gebäudes Alte Post soll nach Auszählung der Stimmen zum Bürgerentscheid aufgehoben werden. Das vorläufige Ergebnis weist dafür 749 J...

Reesbiy | ieD üBgrre aenbh mbt.sgtmiea Der emasieblGudseshtnrsce zmu aeVkfru sed edsuGäeb elAt oPts llso chna hläzAnsguu rde Smtinme umz ehsreiüreBdtcng nfaegoehub n.dwree aDs ieärolfguv enrEbsgi ewtsi üafdr 947 SeaitnmmJ- dun damti tmi rund 67 netrozP llare beeeggbaenn mneS,mti ine rlksea tomuV üfr den Ehlart eds ueäbdseG, uaf.

 

r egffnuuAe urz tsbunAigmm nwaer 1792 rtbgceehtelhwia rebiseyRe ba 16 ahrJne. iDe atlnWeiiblehgug agl ibe ,345 zntePor.

erÜb 67 Pnoetzr red engenaeegbb nStmmei engeg den aeVfrku dre Anelt Pots

mI oaWllkalh ni rde Shsuchlleiec setadnn eveil Brgüer rov nde ieeeijgnlw memgmnbsunätsiAru nud ewatentr afu ied gisesrneEb der äuhnsA.lgzu ternU eihnn hauc ied necttererbutrestneVghgi für nde rücsg,teneeBidrh ndareA gnMsauons (DR),K ohtarL Oetnek insrgne(aG)vee dun Rkbakee Puaeh-lFtn enügBri(,)r ide warz riceichzhtvslu awrne uz einnewng, am ndEe abre dcoh ersh htrecleriet w,aenr dass so e„ni ftiecathnsssa enigbsrE etdsznua ,a“mk so Okte.en

ruBgseegtine und ciltreEheungr ieb end nerngsgreuVebeticetthrt rfü ned gnthüieesrrBedc

Si e rwreetna nun ovn red iiklPto, adss ies asd otmuV red rüBger ertns mmtni ndu emgseimna tmi dne rieneVne dnu eeVbänrnd nie epgotunkNzutsnz rteletls, wei nuganoMss ärn.egzte -ltuna:PFeh Wr„i hneffo nun auf eeni Macresiabu,hekitstd ssad es t“egete.iwrh itM erletanhdsn tcehirsnGe nietfere ise und rhie nteürtetrsUz mit menie Gsla etkS.

iDe oekKrn lanklne leßi Frakn r,nhigüFl roevkssFdnioarettrizn red WR,G gniheneg tnchi. rE tetlles ts:fe

riW thaent ihcnt eattwr,re asds ads umVot so duiheltc .t äfaulls

 sE ies ien damihstsekcreo birsgEen, ürf sad ja hcua ocshn ine hGcrseemuenibtalesdss v.egielor oS eghe se jztte mu neei iietstacs.edrhMaukb iDbae vserwei nlgFrüih rau,fad sads dmuze riebtse 5000 uEro rüf die gtneiötns retebniA ruz enehtidercgirurW esd deoscsEsehrgs edr lAten oPst tieebr ütnes.nd

 

-WGR udn ntFrk-oaDUCi attneh ma .15 ugtAsu tmi eirhr eterhMih im indeteeamrG sslee,hnobsc dsa stunüdrkGc udn das ädeGebu teAl sPot ufeuvk.eanrz nDe neieerVn und tnzeNru dse ueassH uwred isb Ened uilJ 2002 eiZt bgen,eeg unee eiearurtQ uz fidn.ne

Der atWlahg eahtt herct lepcdhpesn geoennnb. sDa erteWt etihl lwho chdo iiegne gBrüre a.b thcNi os arrBaba goR,acsh eid rieh iteenRsglefe ongaz ndu gziestrlieb rih nAlsmoaumitgblsk mi zekiBr 81 sateetun.er dUn auhc nleaxAred uekPla erztott emd etWetr udn mtmstei im zkrBei 17 a.b

nähWle eheng its hncit l ri.weecchsbh

oSnendr esi zmu Eathlr kisdhteocmerra nkSettrruu ,gönti hfru kaPlue .rfto Und chau ied Birgnerü oeaHnernl ewitrtKla war es itghicw btaiu.mzensm „Es sit tu,g dass edi gürBer hanc riehr ngMenui ggaterf rnwd,e“e agste esi ndu knetveesr nde ztlahletWe in rde nUre.

risreüemeitBngr Dsiro -hölshRtPeo (SD)P ueefrt cihs brüe ide goerß Bieulgteing rde ürrBge dun olbt dsa emagtneEng rde dier rggetshrVrenteentietbc.u

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen