zur Navigation springen

Wohnmobilstellplatz : 7000 Quadratmeter zum Wohnen auf Zeit

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Ortstermin für den Finanzausschuss am neuen Wohnmobilstellplatz der Stadtwerke / Eröffnung am 20. März

Die Stadtwerke Eckernförde sind längst ihrer einstigen Rolle als reiner Versorger mit Strom, Gas und Wasser entwachsen. Sie betreiben den Hafen, das Meerwasserwellenbad – beide defizitär –, die Sauna Hot Spot, haben die Straßenbeleuchtung unter ihre Fittiche genommen und erneuert, bauen ein Parkhaus und nehmen in Kürze auch einen neu errichteten Wohnmobilstellplatz im Kakabellenweg in Betrieb. Gestern führte Stadtwerke Geschäftsführer Dietmar Steffens die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft und Finanzwesen über die nagelneue und kurz vor ihrer Eröffnung stehende Anlage.

Ab dem 20. März bietet die 7000 Quadratmeter große Fläche Platz für 49 Wohnmobilisten mit gehobenen Ansprüchen. Die Ausstattung kann sich sehen lassen: Auf dem Außengelände befinden sich unter anderem Frischwasserstationen, eine zentrale Ver- und Entsorgungsstation sowie ein Bodenablass für Schmutzwasser. Ziel sei es bei der Gestaltung des Außenbereiches gewesen, eine große Grünfläche und – anders als bei dem alten Stellplatz am Lornsenplatz – eine möglichst kleine Asphaltfläche zu haben, so Steffens. Die Besucher werden außerdem auf dem gesamten Gelände W-Lan empfangen können. In dem 230 Quadratmeter großen Sanitärhaus sind neben den Toiletten, eine Küche mit zwei Elektroherden und Sitzgelegenheit sowie ein Wasch- und Technikraum untergebracht. „Das ist wohl einer der modernsten Stellplätze in Schleswig-Holstein“, sagte der Hausherr nicht ohne Stolz. Die Nachfrage sei groß, man spüre ein zunehmendes Interesse der Wohnmobilfahrer. „Zu Ostern erwarten wir den ersten großen Gästeansturm“, so Steffens. Die Kosten für den Bau belaufen sich laut Steffens auf rund 900  000 Euro. Eine Nacht wird 12 Euro (plus Kurtaxe) kosten. Die Vermarktung wird die Touristik übernehmen. „Irgendwann werden wir eine schwarze Null schreiben“, sagte Steffens. Der Wohnmobilstellplatz sei „ein Super-Gewinn für alle“. Auf dem alten Wohnmobilstellplatz am Lornsenplatz werden gebührenfreie Pkw-Parkplätze errichtet.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2015 | 06:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen