zur Navigation springen

Pferdesport : 6. Champ-Mannschafts-Trophy: Sechs neue Teams haben gemeldet

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Nicht mehr wegzudenken im Reitturnier-Kalender ist die vor fünf Jahren eingeführte Champ-Mannschafts-Trophy. Dieses mit hohem Stellenwert etablierte Team-Springen zählt inzwischen zu den Highlights der großen Turniere.

Fünf Qualifikations- und ein Finalspringen beinhalten die vom RuFV Felm-Vorsitzenden Thomas Stahl initiierte Veranstaltung speziell für Nachwuchsreiter, der sich über stetig wachsende Beliebtheit freuen kann. Mit der Rekordmeldung von 18 Mannschaften, darunter sechs neuen Teams, nimmt dieses Mannschaftsspringen einen großen Raum eines Turniers ein, zu dem auch eine große Zuschauerkulisse erwartet wird. Stahl hat die Turniere in Schönberg (3. Mai), Schönkirchen-Landgraben (1. Juni), Rendsburg-Norla (8. Juni), Waabs-Langholz (12. Juli) und Raisdorf (20. Juli) als Qualifikationsturniere eingebunden, ehe es in Felmerholz am 27. Juli zum großen Finale kommt.

„Ohne den Hauptsponsor, der sämtliche Geldpreise sowie die Ehrenpreise in Form von Abschwitzdecken übernimmt, könnten solche hochkarätigen Veranstaltungen gar nicht durchgeführt werden“, sagt Thomas Stahl. Je Verein sind maximal zwei Mannschaften zugelassen, für die je sechs Reiter, davon maximal zwei der Leistungsklasse 3, benannt werden können, von denen vier am Springen teilnehmen dürfen. Titelverteidiger ist die RV Roßgarten/Kiel. Für das Finale in Felmerholz qualifizieren sich die acht punktbesten Mannschaften aus den fünf vorangegangenen Qualifikations-Springen.

Die Punktevergabe sieht wie folgt aus: Die siegreiche Mannschaft einer Qualifikations-Prüfung erhält 25 Punkte, der Zweite 23 Punkte, der Dritte 22 Punkte bis zum letztplatzierten Team in der gleitenden Skala.

Im Finale in Felmerholz gibt es aus zwei Umläufen die doppelte Punktzahl. Bei Punktgleichheit entscheidet das bessere Resultat im Finale. Alle sechs Turniere zählen, es gibt kein Streichergebnis.


Alle Sieger

RV Waabs-Langholz (2009), PSG Jägerkrug/Oeversee (2010), RV Roßgarten/Kiel (2011, 2013), RG Landgraben-Schönkirchen (2012).

Die 18 Teams 2014


RV Selent-Fargau, RV Preetz, Probsteier RV Schönberg, RV Schwentinental, RV Kastanienhof und RV Dobersdorf-Schönkirchen als Neulinge sowie die Etablierten Teams RG Landgraben-Schönkirchen, RV Birkengrund-Schönhorst, RV Roßgarten, RG St. Hubertus Raisdorf, RV Westwalddistrikt, RG Groß Buchwald, RV Im Mittelpunkt Nortorf, RuFV Gettorf-Eckernförde-Dänischer Wohld, Koseler RV, RC Damp, RV Waabs-Langholz, RuFV Felm.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen