zur Navigation springen

Charity-Dinner : 4500 Euro für die Kinderaugenkrebsstiftung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Dietmar Ruhfus organisiert Charity-Menü im Hotel Seelust / Unterstützung der lokalen Wirtschaft sowie Bürgern

Eckernförde | „Guten Abend.“ „Herzliche Willkommen“. „Schön, dass Sie da sind.“ Insgesamt 80 Mal kamen dem Initiator des Charity-Dinners zugunsten der Kinderaugenkrebsstiftung (KAKS), Dietmar Ruhfus, jene Begrüßungsformeln am Sonnabend im Hotel Seelust über die Lippen, als er seine Gäste zu diesem kulinarischen Abend im festlichen Ambiente begrüßte. „Ich bin einfach überwältigt von der positiven Resonanz auf meine Dinner-Einladung“ – Ruhfus war die Freude über das große Interesse an seiner Benefiz-Aktion ins Gesicht geschrieben. Ursprünglich waren 60 Karten für das Abendessen der besonderen Art eingeplant gewesen (wir berichteten). „Schon kurz nach der Presse-Ankündigung Mitte Januar waren die 60 Plätze schon vorvergeben, obwohl der offizielle Verkaufsstart der Tickets erst Ende Januar angedacht war“, sagte Ruhfus, der sich seit neun Jahren ehrenamtlich für die Stiftung und die Heilung dieser seltenen Erkrankung im Kindesalter engagiert. Kurzerhand entschloss er sich, weitere 20 Plätze einzurichten und konnte so – zumindest teilweise – weitere Reservierungswünsche annehmen. „Ich hätte locker 100 Karten für diesen Abend verkaufen können“, merkte Ruhfus vor dem offiziellen Beginn des Abends an, doch, „hätte dies den Rahmen der personalen Möglichkeiten diesmal gesprengt.“ Damit zielte Ruhfus vor allem auf seine zahlreichen freiwilligen Helfer rund um die ehemalige Leiterin des EMTV-Vereinsheims, Edelgard „Edel“ Höneise, ab, „ohne die die Realisierung des ganzen Events nicht möglich gewesen wäre“, lobte Ruhfus voller Dankbarkeit sein Team.

Festlich elegant in Cremefarben eingedeckt hatten die Servicemitarbeiterinnen des Abends den hellen Festsaal des Hotels Seelust. Hotelier Kevin Heide hatte ohne zu zögern seine Räumlichkeiten direkt am Ostseestrand zur Verfügung gestellt. Drei seiner Mitarbeiterinnen halfen beim Servieren. Ein regional, an der norddeutschen Küche inspiriertes, viergängiges Menü mit Hirschkeule und Schweinefilet an heimischen Pilzen mit diversen Beilagen als Hauptgang erwartete die Gäste. Dazu korrespondierende Weine und weitere alkoholische und nicht-alkoholische Getränke.

Alle Dienstleistungen an diesem Abend – die musikalische Unterhaltung eingeschlossen – hatte Ruhfus kostenlos im Vorfeld seiner Organisation angeboten bekommen. „Ein tolles Geschenk der lokalen Wirtschaft“, so Ruhfus. Denn ebenso wie das Küchenteam und die Servicemitarbeiter ihre Hilfe an diesem Abend kostenlos zur Verfügung stellten und Hotelier Kevin Heide die kostenfreie Nutzung seiner Räumlichkeit ermöglichte, erhielt er auch die benötigten Lebensmittel mitsamt der ausgeschenkten Getränke kostenfrei von den jeweiligen Lieferanten auf Spendenbasis. Auch die Preise der an dem Abend verlosten Tombola – ein Essensgutschein für zwei Personen im „Riesby Krog“ und zwei Übernachtungen für zwei Personen inklusive Frühstück im „Hotel am Wasserschloss“ in Glückburg – wurde von den jeweiligen Betreibern als Spende zur Verfügung gestellt.

Somit konnte Dietmar Ruhfus am Ende des Abends, der musikalisch von den jazzig-launigen Klängen des Eiderstedter Duos „Vilou“ mit Gesang, Violine und Piano bereichert wurde, stolz ein Spendenvolumen in Höhe von 4500 Euro für die Kinderaugenkrebsstiftung bekanntgeben.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Feb.2017 | 06:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen