Eckernförde Plangebiet für neuen Skaterpark : 435 Tonnen Müll wurden entsorgt – Sammelaktion für die Kleinstteile geplant

shz+ Logo
Unter Leitung von Michael Packschies (r.) erkundeten die Mitglieder des Umweltausschusses vor der Sitzung das Gelände der zukünftigen Freizeitanlage und der Skateranlage am Windebyer Noor auf dem Gelände der ehemaligen Kleingartenanlage.
Unter Leitung von Michael Packschies (r.) erkundeten die Mitglieder des Umweltausschusses vor der Sitzung das Gelände der zukünftigen Freizeitanlage und der Skateranlage am Windebyer Noor auf dem Gelände der ehemaligen Kleingartenanlage.

Der Umweltausschuss überzeugte sich am Mittwoch auf einem Ortstermin von dem Zustand der 2,95 Hektar großen Fläche.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

DSC_1119.JPG von
16. Mai 2019, 15:00 Uhr

Eckernförde | Die unglaubliche Menge von 435 Tonnen Müll kam im Februar bei den Abbrucharbeiten und der Räumung des ehemaligen Kleingartengeländes Norderharke am Schulweg zusammen. Das teilte Axel Sperber vom Bauamt am...

fEdenekcrrö | Dei ehlaulucigbn genMe onv 534 nTneon llüM amk mi rFraebu eib dne nbcebtuArbaheir dnu red Rgäuumn sde nemliheage elentärnKesdiggalen droearhkrNe am eucgwlSh aez.usnmm Das eettli xlAe peerbSr omv uatamB ma oMtitwch afu der zugStin sed eusshelauwtUmcsss t.im Kienes red lgiereditM nokent ufa gaeFrn sed ngeasrnuueiiB edi ecitrhgi lZha tsänh.zce rE etlssb sie sgainshect red oegßrn gneMe ahcu rhbeüsartc eesnge,w os Srbe.rpe

Knsiee dre liegtedriM teonkn ied tecighir lhaZ na enTonn tesnäzch

Vro nBgnei esd fefiieozlln ilTse nfimieeonrrt ihsc ied dsculiteurheAssimgs fau eeinm trtsOnrmei üerb ned eeindzeirtg tnsdaZu der ndru 2,59 akertH erßong älh,ecF wo ni ein erdo wize erhJna nie uneer akSpekrtra ürf ied iehncJguednl oweis eine fäcnüGelrh und nei nderaweWg zur uErgolhn deennila ln.seol

 

008.00 oEur aht dei adtSt dei asunikotugmnRä oseek,ttg eni Dtreilt rgebetun ide ksrng.Etsesntnuoog Gatl es o,hcd 301 nTenon nBteo und Zeg,lei 8 nTneon ,bsseAt ,35 Tnonne mute,iBn 46 nnenTo lesnaedetbh olzH, ,54 noenTn Mte,all 1 noTen mmofsf,ätDe 52 oeTnnn eüsRtmll und 29 nTonne Grflüalnba zu sn.eoetrng oTtzr ewrize ämaughnrNuecn der elhcäF dsin immre ohnc ieKeiltltsen eiw essbleahnrGc erod stznuesftKfftoen uz feidnn. hticN unr Auurzvstssdhinoceses etrPa anNuemn )SD(P itzgee hisc eghntssiac eds sütsRmell et.tsntze

000.08 ourE tah eid näuguRm dre eFhclä ide adtSt oesgktte

„nI eehwncl iengertndaeBr elebn wir dnne, sads oGairenkntlneo os nhliastresne ew,“ndre gaets raEdg Mney eD(i ürnne.G) reP naHd soll dei Fäechl eclnhsl tgseubreä erdw,en denn snnneotsa vrnwhcestide edr lMlü in edm adnllhcnehswscnee nü.rG raüDf wcshebt med uhssscuAs neei ßgro eagegnelt aoekSlmaimnt ,ovr dei hremeer pnurepG nud leal trenesstieerI egbnielite o,lls tim Gulstlwrir dnu neätreknG am nEde.

In ireen ßrgo eegngtenal eamkntmSioal olls ied cFäleh in Kerzü ovn litgkneleeiim lMül tebfire eerwdn

aMcihel hsaP,esikcc ierLte red gAlitnube arsztuhuctN udn nsananfl,atsucLgdhp erduw muz tanirrKdooo bntne.an rE wdri ienen rdhenpsceeennt nmreiT tanegb.nebnke

 

 

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen