zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

15. Dezember 2017 | 05:57 Uhr

Jubiläum : 40 Jahre unter Gottes Schutz

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Evangelische Kita Dänischenhagen feiert mit Gottesdienst und buntem Programm für Jung und Alt

von
erstellt am 26.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Dänischenhagen | Mit 25 Kindern, die Karin Simon unterstützt von Müttern in immer anderer Gruppenzusammensetzung an zwei, drei oder fünf Tagen in der Woche betreute, nahm die Evangelische Kindertagesstätte am 2. März 1975 ihren Anfang. Am Sonntag wird das Jubiläum unter dem Motto „40 Jahre unter Gottes Schutz“ gefeiert.

15 Kinder tummelten sich anfangs täglich zwischen 8 und 12 Uhr in der Kinderstube. Simon erhielt später bei der Betreuung Unterstützung von Gerda Vogel. Gudrun Straßburger kam als dritte Kollegin in den 1980er Jahren dazu, weil die Gemeinde immer größer wurde und damit auch die Zahl der zu betreuenden Kinder wuchs. Die Kinderstube reichte längst nicht mehr aus - eine Gruppe wich in den Jugendraum des Gemeindehauses aus. „1989 wussten wir nicht mehr wohin mit den vielen Kindern, da in Dänischenhagen immer wieder neue Baugebiete erschlossen wurden“, schildert Karin Simon. Engagierte Eltern setzten sich gemeinsam mit dem Träger dafür ein, dass das Gemeindehaus durch einen Anbau für zwei Gruppenräume erweitert wurde. Im Januar 1990 wurde Einweihung gefeiert. „Doch auch in den nun vier vorhandenen Gruppen bekamen wir nicht alle Kinder unter“, erinnert sich die Leiterin. Darum gab es von 1991 bis 1993 an zwei Tagen noch eine Nachmittagsgruppe. Die konnte aufgelöst werden, als 1996 die DRK-Kita in der Schulstraße ihren Betrieb aufnahm.

2012 wurde der evangelische Kindergarten noch einmal erweitert, um Platz für eine Krippengruppe zu schaffen. Heute werden zwei Regel- und eine Krippengruppe von neun pädagogischen Mitarbeitern betreut. „Ein tolles Team“, lobt Peter Kanehls, seit zehn Jahren Pastor in der 2500-Seelen-Gemeinde. Alle Kräfte sind regligionspädagogisch qualifiziert und bringen den Kindern Gottes Botschaft nahe. Jeden Freitag gibt es eine Kinderkirche, und so oft es geht, schaut der Pastor selbt bei den Mädchen und Jungen in der Kita vorbei. Jahresfeste wie Erntedank und Weihnachten werden gemeinsam gefeiert. Für die Kirchengemeinde sei die Trägerschaft nicht nur Ergebnis einer langen Tradition, sondern eine Selbstverständlichkeit, zu der sie sich klar bekannt habe, betont Kanehls.

Am Sonntag sind Jung und Alt um 10 Uhr zum Gottesdienst in die Kirche eingeladen, um das Jubiläum zu feiern. Die Erzieherinnen haben ein Anspiel mit dem Pastor vorbereitet, Elternvertreterin Bettina Bülow hält eine Lesung. Im Anschluss geht es in der Kita weiter – die Eltern haben ein buntes Programm mit Spielen und Aktionen vorbereitet. Für Essen und Getränke ist gesorgt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen