zur Navigation springen

Weihnachtskalender : 380 Preise hinter 24 Türchen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Lions Club und die Eckernförde Touristik und Marketing Gesellschaft starten wieder ihre gemeinsame Weihnachtskalender-Aktion.

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2015 | 06:10 Uhr

Eckernförde | Dieser Kalender geht weg wie warme Semmeln: Zum mittlerweile siebten Mal präsentieren der Lions Club Eckernförde und die Eckernförde Touristik und Marketing Gesellschaft (ETMG) ihren gemeinsamen Weihnachtskalender. Jeder Käufer hat dabei die Chance, von Eckernförder Geschäftsleuten gestiftete Preise zu gewinnen. Ganz nebenbei tut er auch noch etwas Gutes: Der Kaufpreis in Höhe von 5 Euro wird ohne Verlust an soziale Einrichtungen in Eckernförde gespendet. Der Verkauf des Kalenders beginnt am kommenden Sonnabend.

Der Kalender ist so beliebt, dass er im vergangenen Jahr schon nach zehn Tagen ausverkauft war. Deshalb wurde seine Auflage in diesem Jahr noch einmal erhöht: 3250 Stück können jetzt erworben werden – zum Beginn der Aktion im Jahr 2009 waren es noch 2000 Stück.

Insgesamt 85 Unternehmen stellen 380 Preise in einem Gesamtwert von 8000 Euro zur Verfügung, darunter viele Gutscheine. Allein das California Fitnesscenter stellt zwei Halbjahreskarten im Gesamtwert von 770 Euro zur Verfügung, während das Utgard 50 Gutscheine im Wert von bis zu 750 Euro spendet. „Unsere Auswertung hat ergeben, dass jeder neunte Kalender gewinnt“, sagt die ETMG-Mitarbeiterin Sabrina Bock.

Dabei lohnt sich der Kauf der Kalender schon allein wegen der drei Preise, die ausnahmslos jeder bekommt: Bei der Fischdeel erhält jeder Kalenderbesitzer im Dezember einen kostenlosen Punsch, während das Fischgeschäft „Meergold – Rehbehn & Kruse“ bis zum 15. Februar einen kostenlosen Matjes gewährt. Und die Gastronomie „Croque Paris“ gewährt am 17. Dezember jedem Kalenderinhaber 10 Prozent Rabatt.

Damit hat jeder Käufer die investierten 5 Euro wieder drin. Die sind für einen guten Zweck: Die insgesamt 16  250 Euro, die durch den Kalenderverkauf eingenommen werden können, kommen komplett wohltätigen Zwecken in der Region zugute – so wie die bislang eingenommenen 66  000 Euro vorher. „Besonders die Sportvereine, die einen großen Anteil an der Integration tragen, sollen bedacht werden“, sagt Lions-Präsident Klaus Reichenberger. „Aber auch die Eckernförder Tafel und das Familienzentrum Borby sollen wieder etwas bekommen.“ Hinzu kommt die Lions-Aktion an Eckernförder Schulen: Kinder aus finanziell schlechter gestellten Familien erhalten neue Kleidung oder Schulmaterial.

Dass der komplette Kaufpreis gespendet werden kann, ist auch dem Fotoclub zu verdanken: Ulrich Kleinfeld stellt wieder einmal kostenlos das Motiv für den Kalender zur Verfügung. Den Startschuss für den Verkauf gibt der Lions Club am Sonnabend, 31. Oktober. Dann steht er von 10 bis 13 Uhr mit einem Stand vor dem Geschäft „Herzstück“ (ehemals Broecker) in der Kieler Straße.

> Die Weihnachtskalender sind ab dem 31. Oktober in folgenden Verkaufsstellen zu kaufen: Kunden-Center der Eckernförder Zeitung, Café Heldt, Buchhandlung am Gänsemarkt, Tee-Jongen, Nicolai-Apotheke, Tourist-Info-Punkt, Tourist-Information am Strand, Optik Seidel, Die Feinschmeckerei und Kieler Nachrichten.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen