shz+ Logo
Mit einer Förderzusage über 30.000 Euro waren Lutz Gloeckner (3.v.r, Ortskurator Schleswig der Deutschen Stiftung Denkmalschutz) und Florian Blömer (4.v.l.,NordwestLotto) nach Karby gereist. Das Geld setzt der Kirchengemeinderat Karby für die Arbeiten am Dachstuhl ein. Waltraud Haupt (v.l.), Wolfgang Schönegge, Günther Haupt, Pastor Martin Krumbeck, Sigrid Wieck, Torsten Behnke, Architekt Filip Fröhler sowie zwei Zimmerleute Carsten Schmidt und Vincent Soika der Zimmerei Schäfer.

Geld für Karbyer Kirchensanierung : 30.000 Euro fürs Dachgebälk

Mit einer Förderzusage über 30.000 Euro waren Lutz Gloeckner (3.v.r, Ortskurator Schleswig der Deutschen Stiftung Denkmalschutz) und Florian Blömer (4.v.l.,Nordwest Lotto) nach Karby gereist. Das Geld setzt der Kirchengemeinderat Karby für die Arbeiten am Dachstuhl ein. Waltraud Haupt (v.l.), Wolfgang Schönegge, Günther Haupt, Pastor Martin Krumbeck, Sigrid Wieck, Torsten Behnke, Architekt Filip Fröhler sowie zwei die Zimmerleute Carsten Schmidt und Vincent Soika der Zimmerei Schäfer.

Deutsche Stiftung Denkmalschutz gibt 30.000 Euro für Sanierungen an der Karbyer Kirche. Arbeiten bis Jahresende fertig.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von
28. Juni 2019, 14:11 Uhr

Karby | Der Turm der Karbyer Kirche ist schon saniert, nun arbeiten sich die Zimmerleute und anderen Gewerke an der Kirche aus dem späten 13. Jahrhundert, beginnend im Süden, weiter vor. Bis Ende des Jahres soll...

yKarb | Dre Turm der erayKrb hirecK ist cnsho ,seantri nun ebrtinea chsi die Zetemlriume ndu nrnadee kewreGe an red rchieK sua med nesptä 1.3 hrrdnuea,tJh bdeneginn im Sün,ed retwie vro. Bis dEen esd rseaJh sleoln dei Aentireb des erseibt wzniete cntsuiesannarsgSbhit bhaenecsglsso se.in Dei Khgendercmneiie tah udnr 5000.08 Eour frü dei nguiraSen sed shcalutDsh des ih,crssheiffcKn den armraAtlu esiow dsa eMrrewkau go.veeensrh 03000. rEuo eisder nsteoK mnbrieümt edi tuehsecD ttunifSg nmuksaDzltceh DDS.()

hetsDuec ftSntgiu mDektczhsulan tbig 00003. rEou rfü ybKerra hrKiec

rDe ktrrasOortu dse SDD sua ,wSecilghs uzLt e,elnrkcGo rwa stegner mit ioalnFr örmeBl von oNsrwtde oLtto sartgeen.i Sei ebgrbnüea end idebFhcröderse na eliTe sde aerrKby rmsgethienineadeercK tnreu ugeLtni von Mtrain mbeckuKr dnu eikAcrhtt pFili ölrhF.re eumbrkcK neaktd dre DSD resh frü eid nöerF,gdur dei uzm eiegnGnl esd ab 2016 irtbeaeetren stlMrapeasn zru unaKeiiegnrcnhsr .rtaibeeg

rOorD-DtskautSr usa Sielscwgh cetbhus brKya

nreoGlcke hbo h,orerv dsas eid DSD eekin cenitatsahl ltMtei ge,bvree edsornn afu evrpait Srneepd wei hcua neewnnZduug iepbisslesiwee von lslaeüspckGir dun reowdtsN otLot niwsengaee ,sei mu hir iZle, den ltarEh müetecdnakehzlgstr te,kObje zu .ernfüell nI eglhSin-islwosHtec aetth die DDS bagnsli üebr 020 etzoejrieknElp r.tdgöeerf

DSD aht üreb 020 eorPjket ni ee-icghssioSlwlntH efdegrötr

Frü terNswdo totLo eeetirtbhc oiranFl Berl,öm sasd ise ied DSD rähilchj in seiwcliSH-lnhegsot mti nrdu 0.00005 rouE ne.ztntuetrüs

„iDe inreeAtb ligeen lolv mi elt“ipZ,an atseg eAhcikrtt pFiil Flrhröe. Deteirz ndwrüe die Zeileremmtu ide lehelcnwS uaf edn neaekpkMrö,refuws uaf denne ide rtcskhoioDnuankt urth, nner.reue

eDi retiebAn gnliee vlol im l .aZenpti

tMi ielv wudafnA msnües edi ersmonhc benklciehEna egneg euen cgeusttushaa .rneedw ibaeD beteiar anm ichs cSükt rüf Sktüc rv.o iBs nedE luiJ wdri dnna uach ied geamtse reKchi esnüegtri,et die htfKcnirsernee egegn uBsnngiädhgece kaetdebcg .neis

asbthaBintcu eidr dwir avegrtt

 Bis arhsedJene lols rde eiztwe huncastitaBb ebechsalnssog i.esn erD teenplag rtdtie iAttbhscn ( uIen,rmnan ninauegszlgae,H rneiErtblkateeo dnu lneeMeirbraa)t diwr uscntäzh isb etwa bmeSetrep 2020 z.tcgüeketrlusl naM leowl dre euenn inhgmerieKecden nnwhcaSes (ab .1 Junaar 0022) icnht bie dnnesuEetching nerfrovge,i rkretelä sonrteT en,Bkhe red eid rebeAtni ma abnierKuhc eeitbgte.l

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen