zur Navigation springen

Die Lions Adventskalender sind ab heute da : 295 Gewinne hinter 24 Türchen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Lions Club Eckernförde und Stadtmarketing verkaufen ab heute den Lions Adventskalender 2017. Mit dem Verkauf wird die 100 000 Euro-Schallmauer an Spenden für soziale Zwecke in Eckernförde durchbrochen.

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2017 | 05:53 Uhr

Eckernförde | Er ist begehrt wie kein anderer Kalender im Ostseebad – der neue Lions Adventskalender liegt vor und wird seit heute zum Verkauf angeboten. Preise gewinnen und Gutes tun, in dem Wissen, dass das Geld für die Unterstützung sozialer Projekte in Eckernförde verbleibt – das ist das Erfolgsgeheimnis des Kalenders. „Eckernförder spenden Geld, um Eckernförder Projekte zu unterstützen“, sagt Stefan Borgmann, Geschäftsführer der Eckernförde Touristik & Marketing GmbH. Zum neunten Mal geben der Lions Club Eckernförde und das Stadtmarketing die Pappe mit den 24 Türchen heraus, die sich seit ihrem ersten Erscheinen 2009 schnell als Verkaufsschlager entwickelt hat. Wurde sie vor acht Jahren noch in einer Auflage von 2000 Stück herausgegeben, beträgt diese heute wie im vergangenen Jahr 3400. Für 5 Euro bekommt man nicht nur einen Adventskalender mit einer schönen Ansicht des Eckernförder Innenhafens, die der Kieler Fotograf Oliver Franke aufgenommen hat, sondern auch die Chance auf jede Menge Preise.

Es sind 86 Eckernförder Unternehmen, die sich mit 295 Gewinngutscheinen im Wert von insgesamt 6900 Euro beteiligt haben. Unter ihnen befinden sich drei Gutscheine à 100 Euro der Firma Apollo Optik, zwei Gutscheine für eine Massage inklusive Wärmebehandlung der Praxis Physiovital Kaiser, ein Einkaufsgutschein von Edeka im Wert von 100 Euro, 20 Gutscheine für je eine Freikarte für die Minigolfanlage Ostseegolf sowie Gutscheine für HSV- und THW-Karten. „Zwei Gewinne gibt es für alle Kalender“, verrät Sabrina Bock vom Stadtmarketing, „die Firma Rehbehn & Kruse sponsert ein Stück Matjesfilet, die Systemgastronomie Croque-Paris gibt 10 Prozent Ermäßigung auf eine Ware.“

„In diesem Jahr durchbricht der Verkauf der Lions Adventskalender die Schallmauer der Gesamtverkaufssumme von 100 000 Euro“, ist sich Dr. Rüdiger Marquardt (Lions Club Eckernförde) sicher.

Im vergangenen Jahr sei man mit 500 Euro ganz knapp unter dieser Summe geblieben. Da in diesem Jahr durch den Verkauf mit Einnahmen von 17 000 Euro gerechnet wird, beläuft sich die prognostizierte Summe auf 116 637 Euro, die in neun Jahren eingenommen wurden und die in voller Höhe gespendet wurden bzw. werden. „Eine tolle Summe für Eckernförde“, zieht Dr. Marquardt eine positive Bilanz. Am Ende der diesjährigen Aktion wird die Eckernförder Geschäftswelt Preise von insgesamt 56 500 Euro zur Verfügung gestellt haben.

Begünstigte sind in diesem Jahr wieder die Eckernförder Tafel, Eckernförder Sportvereine, das Familienzentrum Borby und einzelne bedürftige Schüler, die ein Geschenk zu Weihnachten erhalten.

Heute startet der Verkauf des Lions Adventskalenders. Einige Mitglieder des Lions Clubs stehen ab 9 Uhr mit einem Stand auf dem Wochenmarkt und bieten 500 Exemplare zum Verkauf an. „Erfahrungsgemäß sind sie in wenigen Tagen ausverkauft. Schnelles Zugreifen sichert Kalender“, empfiehlt Rüdiger Marquardt. Diejenigen, die leer ausgehen und trotzdem unbedingt einen Kalender erwerben möchten, haben bei dem Novemberkonzert der Konzertreihe Eckernförde in der Stadthalle noch die einmalige Gelegenheit, zuzugreifen: „Dann bieten wir die letzten 100 Exemplare an.“

>

Zu bekommen ist der Kalender ab heute auch an folgenden Verkaufsstellen: Kundencenter der Eckernförder Zeitung; Kieler Str

aße

55

,

Café Heldt,

Nicolaistraße

1; Buchhandlung am Gänsemarkt, Gänsemarkt

5; Nicolai-Apotheke, Langebrückstr. 16; Tourist-Infopoint, Kieler Str.; Tourist-Information am Strand, Am Exer 1;

Optik Seidel, Kieler Str. 75 und Edeka Nauck, Sauerstr. 1-3

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen