zur Navigation springen

Belebung : 2020 – Wo wollen Handel und Gewerbe hin ?

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Handels- und Gewerbeverein Gettorf sucht nach Wegen, freie Flächen in der Gemeinde besser zu vermarkten. Eine Podiumsdiskussion soll Aufschluss liefern.

shz.de von
erstellt am 17.Okt.2013 | 06:30 Uhr

Um die Zukunft von Handel und Gewerbe im Ort dreht sich die Podiumsdiskussion, zu der der Handels- und Gewerbeverein am Mittwoch, 30. Oktober, um 19 Uhr in das Hotel Stadt Hamburg einlädt. Dazu wird der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rendsburg-Eckernförde, Pascal Ledune, ebenso erwartet, wie Bürgermeister Jürgen Baasch (SPD), der Bauausschussvorsitzende Marco Koch (CDU), Kurt Arndt (SPD), Jan Philip Reimers (CDU), Bodil Maria Busch (Bündnis90/Die Grünen) und Reinhard Jandke (FDP). Die Moderation übernimmt Amtsdirektor Matthias Meins, Kämmerer Dirk Schwauna steht für Fragen zu Gewerbeflächen zur Verfügung.

Der HGV fordert Mitglieder und Interessierte auf, mit den genannten Vertretern über Strategien, Ideen und Wünsche einer zukunftsfähigen und attraktiven Gewerbelandschaft in Gettorf zu diskutieren und mitzuhelfen, ein adäquates Stimmungsbild zu erhalten. „Als Ziel wünschen wir uns Maßnahmen bezüglich Flächenmanagement und -entwicklung, gezielte Ansiedlung, Stadtmarketing und -gestaltung, um dann mit den Akteuren der Wirtschaftsförderung, der Gemeinde und den Gewerbetreibenden einen realistischen Plan für die nächsten Jahre aufzustellen“, erklärt der HGV-Vorsitzende Thomas Grötsch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen