zur Navigation springen

Entenrennen : 2016: Die 700 000-Euro-Grenze knacken

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das Kieler Entenrennen der Lions-Clubs startet zum elften Mal. Geklebt wird jetzt schon im Altenholzer Gemeindezentrum.

Altenholz | Kieler Entenrennen, Klappe, die Elfte. Auch wenn die offizielle Auftaktveranstaltung für das bundesweit erfolgreichste Entenrennen seiner Art erst in zwei Wochen in Kiel stattfindet – der „inoffizielle“ Auftakt fand in diesem Jahr bereits zum dritten Mal im Klausdorfer Gemeindezentrum statt. Dort wurden in dieser Woche an drei Abenden von jeweils gut 30 Lions, unterstützt von Mitgliedern des Vereins Trauernde Kinder, die kleinen quietschgelben Entchen für ihr großes Rennen auf der Kieler Förde am Pfingstmontag vorbereitet.

Die 10  000 Exemplare des Plastikgeflügels mussten aus ihrer Folie gepuhlt und mit einem Barcodeaufkleber versehen werden, um anschließend zusammen mit dazugehörigen Teilnahmescheinen und Spielregeln wieder in Plastiktüten zu verschwinden. Fünf der sechs Kieler Lions-Clubs beteiligen sich an der Aktion in Altenholz, der sechste Club klebt gesondert. Und da der Erlös des diesjährigen Rennens dem Verein Trauernde Kinder zugute kommt, nahmen auch deren Mitglieder an der Aktion teil. „Das machen wir seit einigen Jahren so, dass Mitglieder der Organisation, für die die Enten an den Start gehen, sich an den Vorbereitungen beteiligen. Dadurch lernt man sich auch besser kennen“, so die Organisatorin, Kiels „Oberente“ Marlis Halft. Sie hofft, dass mit dem Erlös des diesjährigen Rennens die 700  000-Euro-Grenze überwunden wird. Die Chance besteht durchaus, brachten es die bisherigen zehn Rennen doch auf einen Gesamterlös von 636  070,30 Euro, die allesamt Projekten zugunsten von Kindern und Jugendlichen zuflossen. Der Verein Trauernde Kinder, der Kinder und Jugendliche begleitet, die den Tod eines nahe stehenden Menschen betrauern, wird das Geld in der Hauptsache für die Schulung der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter verwenden, wie Jasmin Vogt vom Vorstand sagte.

Unterstützt wird das Entenrennen wieder von etlichen Sponsoren. So wird die Bäckerei Steiskal wieder beim offiziellen Auftakt das diesjährige Entengebäck vorstellen, aus dessen Verkauf ein Teil in die Spendensumme einfließt. Flyer werden großflächig ausgelegt und vermutlich werden auch die Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) und die Autokraft auf je einem Bus am Heck für das Rennen werben. Die Gemeinde Altenholz sponsert das Rennen, indem sie den Raum im Gemeindezentrum kostenlos zur Verfügung stellt.

Es ist eigentlich alles so, wie in den Vorjahren. Alles? Nein. Für Kiels Oberente ist es das letzte Rennen, das sie organisiert. „Ich möchte einfach mal wieder etwas Zeit für mich haben. Die gesamte Organisation macht unheimlich viel Arbeit, da geht viel Zeit drauf. Meine Freizeit und teilweise meinen Urlaub plane ich seit Jahren um das Entenrennen herum“, so Marlis Halft, die auch andere Projekte der Lions organisiert und „nebenbei“ auch noch in Vollzeit ihrer eigentlichen Arbeit nachgeht. Deshalb legt sie das Entenrennen nun in die Hände von Olaf Kahlke und Daniel Benedict, die zukünftig die Organisation als Doppelspitze übernehmen. „Aber das elfte Rennen werde ich noch bis zur Abrechnung und zur Scheckübergabe durchziehen“, so Halft, die aber auch zukünftig beim Entenkleben in Altenholz und beim Entenverkauf mitmischen wird – nicht als Oberente aber als „Mitschwimmer“. Aber dass Marlis Halft irgendwas Neues in Angriff nehmen wird, da kann man sich sicher sein. Was? „Das wird sich mit der Zeit ergeben“, so Halft schmunzelnd.

Das Entenrennen wird am Pfingstmontag, 16. Mai, ab 13.30 an der Kiellinie Höhe Landeshaus stattfinden. Der Verkauf der Enten startet am 27. Februar in 52 Verkaufsstellen (unter anderem Apotheken, Famila-Märkte und erstmals Volksbanken). Die Enten kosten wieder 5 Euro pro Stück. Insgesamt warten in zwei Losserien jeweils rund 170 Gewinne auf die schnellsten Enten, die beiden ersten Preise sind Reisegutscheine im Wert von 1000 Euro.


>Infos zum Entenrennen und eine Liste der Verkaufsstellen unter www.entenrennen-kiel.de, Infos zum Verein Trauernde Kinder unter www.trauernde-kinder-sh.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert