zur Navigation springen

Fitness : 19. Sport-Mini-Kongress bewegt über 500 Beine

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

19. Sport-Mini-Kongress im Schulzentrum Süd lockt rund 260 Sportler in die Hallen

Ob Zumba, Yoga-Dance, Bewegtes Entspannen, Faszientraining oder Zirkeltraining – den Teilnehmern des 19. Sport-Mini-Kongress wurden am vergangenen Sonnabend im Schulzentrum Süd die verschiedensten Sportarten geboten. Die jährliche Veranstaltung des Kreis Sportverbandes Rendsburg-Eckernförde ist für alle Sportbegeisterten ab 16 Jahren eine Möglichkeit in eine Sportart ihrer Wahl reinzuschnuppern und dient gleichzeitig als Fortbildung für alle Übungsleiter der Vereine.

Der Sportverband wurde dieses Jahr zum wiederholten Male von Anmeldungen überhäuft, wie Geschäftsführer Michael Polzin verrät „Wir haben dieses Jahr 260 Teilnehmer, hatten jedoch weit aus mehr Anmeldungen. Leider sind selbst unsere Kapazitäten irgendwann erschöpft.“ Dies sei wie Michael Polzin verrät auch der Hauptgrund, warum der Kongress erneut in Eckernförde stattfindet: „Die Voraussetzungen hier sind ideal. Wir haben drei nahe beieinander liegende Hallen und finden sogar, soweit nötig, noch in den Schulen Platz für theoretische Fortbildungen.“

Ein echter Publikumsmagnet ist „Drums Alive im Takt“ unter der Leitung von Birgit Sommerfeld. Die Herausforderung besteht in der Koordination der Drumsticks, den Schritten und dem Takt. Birgit Sommerfeld leitet den Kurs bereits seit acht Jahren und ist immer wieder glücklich wie gut er angenommen wird: „Jedes Jahr ist die Halle aufs Neue voll. Die Gäste haben Spaß an dem Sport und das freut mich.“ Auf die Frage, was das Besondere an dem Sport sei, antwortet sie: „Der Sport vermischt Koordination, Ausdauer und Entspannung auf eine tolle Art und Weise. Es macht wirklich Spaß.“

Ebenso beliebt sind die Kurse von Petra Krambeck. Sie bringt ihre Sportler und Sportlerinnen nicht nur in Bewegung, sie erklärt ihnen auch immer wieder sehr genau, welchen Sinn und Zweck die Übungen haben, die die Gruppen ausführen. Sie ist unter anderem zuständig für „Die Beckenmuskulatur im Trainingsalltag“. Hier wird erklärt wie wichtig die Beckenmuskulatur ist und wie man sie, obwohl sie nicht zusehen oder zu spüren ist, trainieren kann. Ab dem Jahreswechsel kann sich für den Kongress im März 2016 angemeldet werden. Wer also Teil dieser Veranstaltung sein möchte, sollte sich den Termin für die Anmeldung in seinem Kalender vormerken.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen