Gestohlenes Einsatzfahrzeug : 18-Jähriger fährt mit Blaulicht durch Eckernförde

Am Wochenende wurde in Flensburg ein Einsatzfahrzeug des Roten Kreuzes gestohlen. Damit tourte ein junger Mann durch Eckernförde.

shz.de von
15. August 2014, 16:35 Uhr

Eckernförde | Ein 18-Jähriger ist am Donnerstag mit einem gestohlenen Einsatzfahrzeug des Roten Kreuzes durch Eckernförde gefahren - mit eingeschaltetem Blaulicht. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten Zeugen bemerkt, wie der Fahrer bei roter Ampel über Kreuzungen fuhr. Beamte konnten den polizeibekannten 18-Jährigen stoppen. Er gestand die Tat. Das Fahrzeug war am vergangenen Wochenende in Flensburg gestohlen worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert