zur Navigation springen

SEGELN : 150 Segler beim Louisenlunder Herbstpokal am Start

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Segel-Saison neigt sich ihrem Ende entgegen. Am Wochenende geht es beim 17. „Louisenlunder Herbstpokal“ auf der Großen Breite der Schlei aber noch einmal um die günstigste Linie.

shz.de von
erstellt am 19.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Louisenlund | Wettsegeln ist am kommenden Wochenende wieder im Internat Louisenlund an der Schlei angesagt. Zum nahenden Saisonausklang haben sich wieder knapp 150 Segler in mehr als 100 Booten zum 17. „Louisenlunder Herbstpokal“ auf der Großen Breite der Schlei vor dem gleichnamigen Schloss der Stiftung angemeldet. Es wird in den Klassen 29er, 420er, Teeny und Opti-B und Europe um Ranglisten Punkte gesegelt.

Traditionsgemäß ist das Opti B-Feld mit 51 Teilnehmer wieder am stärksten vertreten, lassen sich doch hier die notwendigen Punkte für den Umstieg in die Opti A-Klasse ersegeln. Neue Gesichter auf den ersten Plätzen wird es bei den Opti-B, Teeny, 29er und Europe geben. In der 420er-Klasse versucht die Crew Gottuk/Toetz vom SCE ihren Vorjahressieg verteidigen.

Gut von den Zuschauern vom Schlossgarten der Stiftung aus zu beobachten, erfolgt der erste Start am Sonnabend um 14.30 Uhr mit maximal vier Wettfahrten und am Sonntag um 10 Uhr. Vorgesehen sind in den einzelnen Klassen sechs Wettfahrten. Das schlechteste Einzelergebnis kann für die Wertung gestrichen werden.

Wanderpreise gibt es für die Gesamtsieger der einzelnen Bootsklassen und für die U17-Sieger der 29er, 420er und Europe, für die U14-Sieger im „Teeny“ und die U12-Gewinner im Opt-B.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen