Jubiläum : 125 Jahre Kanzlei Küter

Die Rechtsanwalts- und Notarkanzlei Küter in der Rendsburger Straße ist nun barrierefrei zugänglich und hat ein neues Bürogebäude als Anbau erhalten.
1 von 3
Die Rechtsanwalts- und Notarkanzlei Küter in der Rendsburger Straße ist nun barrierefrei zugänglich und hat ein neues Bürogebäude als Anbau erhalten.

Eine der ältesten Rechtsanwalt- und Notarkanzleien des Landes feiert morgen das 125-jährige Bestehen mit einem „Nachmittag der offenen Tür“.

von
08. Januar 2015, 06:10 Uhr

Die Rechtsanwalts- und Notarkanzlei „KÜTER. Rechtsanwälte, Notare, Fachanwälte“ feiert ihr 125-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass laden die Praxis, Anwälte und Mitarbeiter interessierte Mandanten, Kollegen und Freunde der Praxis am Freitag, 9. Januar, ab 15 Uhr zu einem „Nachmittag der offenen Tür“ in die erweiterten Räumlichkeiten in der Rendsburger Straße 34 ein. Die Besucher werden unter anderem auch künstlerisch durch den Maler Volker Altenhof inspiriert, der einige seiner Werke zeigen wird.

Eigentlich sollte das Kanzleijübiläum zeitgerecht schon Ende 2013 zusammen mit der Einweihung des neuen Büroanbaus gefeiert werden, doch das langwierige Baugenehmigungsverfahren unter Einschaltung des Gestaltungsbeirats (wir berichteten) habe dazu geführt, dass der Anbau erst im Sommer 2014 realisiert werden konnte, sagte der Seniorpartner der Kanzlei, Rechtsanwalt und Notar Karsten Fabel. „Nachdem auch noch ein Brandschutzgutachten zum Gebäude-Altbestand eingeholt war, hat dann die Gettorfer Baufirma Christian Jöhnk ordentlich Gas gegeben und den Anbau, der einen neuen Eingangs- und Wartebereich, sowie drei neue Besprechungszimmer und einen barrierearmen Zugang enthält, innerhalb von zehn Wochen betriebsfertig hergestellt.“ Im November 2014 war der Anbau dann bezugsfertig.

1888 wurde die Praxis durch Justizrat Theodor Matthiessen gegründet und 1891 beim Amtsgericht Eckernförde registriert. Seither hat sich die Praxis ständig erweitert, und wird nun von vier Partnern und zwei freien Mitarbeitern getragen. Seit 2003 ist die Kanzlei zudem mit der Steuerberatungskanzlei von Rechtsanwältin und Fachanwältin für Steuerrecht Heike Petersen in Bürogemeinschaft verbunden. Die Praxisräume befanden sich zunächst über viele Jahre in der Bahnhofstraße 3, später in der Frau-Clara-Straße 6, und seit 1969 in der Rendsburger Straße 34. Der Ruf der Praxis, die von Beginn an Kaufleute und Handwerker sowie die Umlandgemeinden und vor allem die Landwirte und Güter des Umlandes betreute, wurde durch den Praxisgründer Matthiessen (1888 bis 1924), die Rechtsanwälte Kawelmacher (bis 1934), Loewer (bis 1953), Bokelmann (bis 1969)und Dr. Bruns (1953 bis 1976) geprägt. Sie alle engagierten sich auch ehrenamtlich in Kirche, Kommunalpolitik und Sport – eine Tradition, die bis heute fortgesetzt wird. Von 1972 bis 2008 war Helmut Küter Partner. „Er hat mit seinem besonderen Einsatz Maßstäbe gesetzt“, erklärte Fabel. Seit 2008 wird die Praxis von den Rechtsanwälten und Notaren Karsten Fabel (seit 1982), Kai-Uwe Holmer, Perdita Schaarschmidt und Dr. Jens Oesterreich geführt. Mit Rechtsanwältin Prehls besteht eine Bürogemeinschaft.

Die Anwälte haben sich alle spezialisiert. So haben sie auch Zusatzqualifikationen erworben und führen Fachanwaltsbezeichnungen. Damit decken sie neben der allgemeinen Anwalts- und Notartätigkeit auch Spezialgebiete wie Familienrecht – Karsten Fabel fungiert zudem als Mediator, vor allem in Familiensachen –, Steuerrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Wohnungseigentums– und Mietrecht sowie Verkehrs- und Strafrecht ab.

Auf 600 Quadratmetern Bürofläche finden 20 Mitarbeiterinnen Platz; die Praxis bildet seit Jahrzehnten ReNo-Nachwuchs aus, zurzeit sogar zwei Auszubildende im 1. Lehrjahr. „Wir haben alle Auszubildenden, soweit wir sie nicht selbst weiter dauerhaft beschäftigen konnten, zunächst befristet übernommen und ihnen den Berufseinstieg damit erleichtert“, freut sich Fabel. Ausbildung sei „elementar wichtig“, es sei sehr bedauerlich, dass sich fast keine Büros mehr der Ausbildung widmen.

>www.kanzlei1888.de







zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen