106 Meter lange Luxusyacht „Amadea“ in Eckernförde vor Anker

170322 gk amadea 1

von
23. März 2017, 06:17 Uhr

Die Motoryacht „Amadea“ hat gestern gegen 14 Uhr Eckernförde angelaufen und ist vor dem Hafen vor Anker gegangen. Die 106 Meter lange und vom norwegischen Designer Espen Oeino entworfene Luxusyacht unter Flagge der Cayman Islands wurde 2013 auf der Lürssen-Kröger Werft in Rendsburg auf Kiel gelegt und dieser Tage erfolgreich ausgeliefert. Das teilte Pressesprecher Oliver Grün auf EZ-Anfrage mit. Angaben über den Besitzer oder die Reiseroute machte er nicht. Weiteren Recherchen zufolge soll die „Amadea“ mit speziellen Stabilisatoren ausgestattet sein, die den Fahrkomfort vor allem in rauen Gewässern erhöhen. Zur Ausstattung sollen unter anderem ein Schönheitssalon, Hubschrauberlandeplatz, Kino, Spa und Schwimmbad gehören.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen