1000 Euro für die Fußballer

Über die Spende freuen sich Erkh Hansen, Beschäftigter der Schleswiger Werkstätten, Bernd Fischer und Werner Schadwinkel (v.l.). Hans-Georg Kehr (3.v.l.) war einer der Ideengeber zu dem Freundschaftsspiel. Foto: Ritterbusch
Über die Spende freuen sich Erkh Hansen, Beschäftigter der Schleswiger Werkstätten, Bernd Fischer und Werner Schadwinkel (v.l.). Hans-Georg Kehr (3.v.l.) war einer der Ideengeber zu dem Freundschaftsspiel. Foto: Ritterbusch

shz.de von
13. August 2013, 03:59 Uhr

Holtsee | Einen Zuschuss für die Mannschaftskassen gab es am Sonnabend für die Fußballmannschaft der Schleswiger Werkstätten und für die Spielgemeinschaft aus Beschäftigten der Eckernförder Werkstatt, Kompass 98 Eckernförde, dem Materialhof Rendsburg, der Rendsburger Werkstatt, dem Marienhof, der Fockbecker Werkstatt und des Kolonistenhofes: Hans-Werner Karstens, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses des Kreisfußballverbandes, überreichte während eines Freundschaftsspiels in Holtsee Schecks in Höhe von je 500 Euro an Bernd Fischer, Trainer der Schleswiger Mannschaft, und Werner Schadwinkel, Trainer der Spielgemeinschaft.

Beim Sommerfest der Schiedsrichter des Kreisfußballverbandes kamen bei einer Tombola 700 Euro zusammen, die die Unparteiischen an die beiden Fußballmannschaften spenden wollten. Der Vorstand des Kreisfußballverbandes stockte die Summe auf 1000 Euro auf.

Dass Fußball zur Integration beiträgt, hat Bernd Fischer festgestellt: Durch Erfolge auf dem Platz würden die Spieler auch im Alltag selbstsicherer. Zudem werde der Teamgeist gefördert: "Das Team geht über alles", so Fischer. "Auch Schwächere werden von der Gesamtheit getragen." Das Geld fließt in die Mannschaftskasse. Für die Spieler der Spielgemeinschaft gibt es neue Trikots.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen