Ein Artikel der Redaktion

Ukrainehilfe in Eckernförde Warum die Familie Schlotfeldt Mutter und Sohn aus Kiew in ihrem Haus aufgenommen hat

Von Gernot Kühl | 15.03.2022, 13:11 Uhr

Familie Schlotfeldt aus Eckernförde hat am vergangenen Wochenende die aus Kiew geflüchteten Natalia Nuzhdjak und ihren Sohn Bogodar (11) in ihrem Haus aufgenommen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche