Niendorf an der Stecknitz : Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag

Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Nach einem Gewitter steigt Rauch aus dem Dachstuhl auf. Die Feuerwehr kann das Feuer schnell eindämmen.

shz.de von
28. Mai 2018, 08:31 Uhr

Niendorf/Stecknitz | Bei einem heftigen Gewitter schlug in der Nacht zu Montag ein Blitz in der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Dorfstraße in Niendorf an der Stecknitz im Herzogtum Lauenburg ein. Menschen wurden nicht verletzt. Vater, Mutter und ein Kind konnten das Haus unverletzt verlassen.

Geschockt sah die Familie den Löscharbeiten der Feuerwehrleute zu. Kurz nach vier Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert und traf wenig später am Einsatzort ein. Zu diesem Zeitpunkt stiegen bereits dichte Rauchwolken aus dem Dachstuhl des Hauses empor. Unter Atemschutz rückten die Feuerwehrleute im Innen- und Außenangriff gegen die Flammen im Dachstuhl vor. Dabei war auch die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr aus Mölln im Einsatz. Auf der Suche nach den Brandnestern hatten die Feuerwehrleute Teile des Dachstuhls abgedeckt.

Inzwischen ist das Feuer gelöscht. Während des Feuerwehreinsatzes war die Dorfstraße voll gesperrt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Im Einsatz waren: FF Niendorf an der Stecknitz, FF Breitenfelde, FF Mölln, Rettungsdienst und Polizei

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert