Vorfall am Bahnhof : Büsum: 22-jährige Hundehalterin schlägt Mann

Ihr Hund springt dem Urlauber auf den Schoß. Der erschreckt sich und steht auf. Der Hund fällt. Dann gibt es Schläge.

von
28. Mai 2018, 14:13 Uhr

Büsum | Am Sonntagabend hat eine 22-Jährige am Bahnhof in Büsum auf einen Urlauber eingeschlagen. Die Polizei teilte am Montag mit, dass das Verhalten des Hundes der Frau ausschlaggebend für die Körperverletzung war.

Demnach war der 47-jährige Urlauber um 22.30 Uhr am Bahnhof, als plötzlich ein fremder Hund auf ihn zulief und auf seinen Schoß sprang. Vor Schreck stand der Mann auf, wodurch der Hund zu Boden fiel. Die Hundehalterin hatte sich zunächst noch für das Verhalten ihres Hundes entschuldigt. Dann warf sie dem 47-Jährigen jedoch vor, ihren Hund getreten zu haben. Das verneinte der Urlauber umgehend. Die 22-jährige Dithmarscherin schlug daraufhin mehrmals auf seinen Hinterkopf und zog an seinen Haaren.

Der Mann aus Süddeutschland alarmierte unterdessen die Polizei. Die Dithmarscherin wird sich nun wegen Körperverletzung verantworten müssen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert