zur Navigation springen

Bark in Segeberg : Brandanschläge auf Fleischerei - Suche nach drei Männern

vom

Ein Trio verprügelte einen 75-Jährigen - es soll auch mit Anschlägen auf seine Fleischerei in Bark im Kreis Segeberg zu tun haben.

Bark/Wahlstedt | Die Polizei ist auf der Suche nach drei Männern: Am 18. März tauchten sie gegen 19 Uhr an einer Wohnanlage in der Straße An der Eiche in Wahlstedt auf - und verprügelten einen 75-jährigen Mann. Er ist der Pächter einer Fleischerei mit Imbissbetrieb in Bark bei Bad Segeberg an der Bockhorner Straße. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Angriff mit Brandstiftungen in Verbindung stehen.

Bereits drei Mal wurde laut Polizei versucht, die Fleischerei in Brand zu setzen - zuletzt Anfang März. Zwei Mal war dazu der angrenzende Holzschuppen angesteckt worden. Bisher entstand nur geringer Sachschaden, da das Feuer entweder rechtzeitig entdeckt oder eigenständig erlosch.

Zum Hintergrund: Ein Investor möchte die Fleischerei abreißen und dort ein Alten- und Pflegeheim bauen. Er hatte das Gebäude erworben, das aber noch einige Jahre an den 75-Jährigen vermietet ist. Der möchte seine Fleischerei weiter betreiben. Ihm sei von dem Investor schon mehrfach gekündigt worden, bislang ohne Erfolg, erklärte er. Der Investor bestreitet jegliche Verbindung zu den Taten. Polizeisprecherin Sandra Mohr: „Wir konnten bislang noch kein Motiv für die Taten finden, ermitteln ergebnisoffen weiter.“

Die Polizei sicherte Bilder einer Videoüberwachungsanlage vom Abend des Angriffs auf den 75-Jährigen. Sie zeigen die drei gesuchten Männer.

Das aus verschiedenen Perspektiven zusammengestellte erste Foto zeigt einen zirka 18- bis 30-jährigen schlanken Mann mit schmalem Gesicht und mittel- bis dunkelblonden kurzen Haaren. Er spricht hochdeutsch. Zur Tatzeit trug er einen (Kunst-)Lederblouson und eine dunkle Jogginghose sowie zuvor eine Mütze.

 

Das Bilderensemble eines weiteren Mannes zeigt einen zirka 30- bis 45-Jährigen mit Bauchansatz und rundem Gesicht. Er ist etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, hat dunkle, kurze Haare mit Geheimratsecken. Er trug eine helle Jacke, vermutlich eine Jeans und Turnschuhe mit heller Sohle.

 

Das Foto eines dritten Mannes zeigt einen schlanken 25- bis 35-Jährigen mit vermutlich hellen, kurzen Haaren mit Bart und Kotletten. Er trug eine (Kunst-)Lederjacke, einen schwarzen Rolli, eine Jeans, weiße Turnschuhe und ein Cappy.

 

Hinweise nimmt die Kriminalinspektion Bad Segeberg telefonisch unter 04551-884-0 entgegen. Die Staatsanwaltschaft Kiel hat eine Belohnung von 2000 Euro für zielführende Hinweise ausgelobt.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2014 | 12:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert