Querdenker auf Werbetour : Wie Corona-Leugner im Kreis Pinneberg versuchen, Bürger und Politik zu beeinflussen

Avatar_shz von 14. November 2020, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Im Rantzauer Forst in Barmstedt hatten Unbekannte auf einem Kinderspielplatz für das äußerst umstrittene Buch zweier Professoren geworben.

Im Rantzauer Forst in Barmstedt hatten Unbekannte auf einem Kinderspielplatz für das äußerst umstrittene Buch zweier Professoren geworben.

Flugblätter, Infopost, Telefon-Terror: Die Bewegung „Freiheitsboten“ will im Kreis Pinneberg einen Corona-Aufstand organisieren. In Barmstedt tauchten Zetteln von Corona-Leugnern auf einem Kinderspielplatz auf.

Barmstedt/Elmshorn/Pinneberg | Corona-Fehlalarm in Barmstedt? Nein, auch in der Schusterstadt ist das hochansteckende Virus, das die gefährliche Lungenkrankheit Covid-19 auslösen kann, natürlich präsent. Im Seniorenheim am Rantzauer See infizierten sich beispielsweise Mitarbeiter und Bewohner, ein Mensch mit einer Corona-Infektion starb im Krankenhaus. Trotzdem tauchten dort Anfang ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen