zur Navigation springen

Groß Offenseth-Aspern : Wenn Polo aufs Oktoberfest stößt

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Dreitägiges Turnier mit bayerischem Flair auf Gut Aspern: Packende Wettkämpfe mit Spielern aus Deutschland und Argentinien.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Die diesjährige Polo-Saison neigt sich allmählich dem Ende zu. Auf dem Gut Aspern, Sitz des Polo-Clubs Schleswig-Holstein, liefern sich am Wochenende, genauer: vom 27. bis 29. September, ein letztes Mal in 2013 erstklassige Spieler aus Deutschland und Argentinien packende Wettkämpfe: Dann geht es in die Winterpause. „Das so genannte Medium-Goal-Turnier bei uns steht unter weiß-blauem Vorzeichen“, erläutert Melanie Boost vom Sekretariat. „Das heißt, es wird im Stil der Münchner Wiesn durchgeführt.“

Wer sich davon überzeugen möchte, dass beide Elemente gut zusammenpassen, sollte einfach einmal am Wochenende vorbeischauen: Er wird schnell feststellen, dass rasanter Polo-Sport, Spaß und Frohsinn einander nicht ausschließen, sondern, im Gegenteil, sich hervorragend ergänzen. Die Zuschauer, die das weiträumige Gelände bevölkern, dürfen davon ausgehen, dass sie wieder packende sportliche Events erleben, die sie in Atem halten. Ein unvergessliches Erlebnis ist für jeden, wenn die Spieler in vollem Galopp, im Sattel stehend, die weiße Kunststoffkugel über 100 Meter weit ins Tor schlagen. Dabei erreicht sie eine Geschwindigkeit von etwa 60 Stundenkilometern.

Während es auf dem grünen Rasen um sportlichen Lorbeer geht, haben die Gäste Gelegenheit, bei hoffentlich gutem Wetter ein Picknick zu veranstalten. Wer möchte, erwirbt beim Gastgeber Snacks und Getränke zu humanen Preisen, die gegen den kleinen Hunger und Durst helfen. An einem Bierwagen gibt es ein „blondes Helles“. Mit der Veranstaltung verbindet der Polo-Club Schleswig-Holstein unter anderem auch die Absicht, die Bevölkerung in der Region für diesen besonderen und faszinierenden Sport zu begeistern. Er verkörpert echte Werte und gelebte Traditionen und genießt weltweit das positive Image von Eleganz, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit – Eigenschaften, die bei Polospielern in hohem Maße gelten. Nicht zuletzt deswegen fühlen sich internationale Polospieler in Aspern zu Hause.

Beginn der mehrtägigen Veranstaltung ist am ersten Tag gegen 14 Uhr, an den beiden folgenden Tagen gegen 12 Uhr. Der Eintritt ist frei, mitbringen sollte man allerdings gute Laune.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen