zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

11. Dezember 2017 | 12:57 Uhr

Wechsel an der Führungsspitze

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Freie Wählergemeinschaft Lutzhorn wählte neuen Vorsitzenden

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2014 | 15:35 Uhr

Bei der Freien Wählergemeinschaft Lutzhorn (FWG) hat sich ein Wechsel an der Führungsspitze vollzogen: Harm Hölscher wurde als Nachfolger von Michael Hein, der für dieses Amt nicht mehr kandidierte, zum Vorsitzenden gewählt. Als Schriftführer trägt Lars Tietjen Verantwortung, die Kasse prüft Jan Fröhlich. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Jahresbericht 2013, der von dem 2. Vorsitzenden Thomas Weidemann verlesen wurde. Darin ließ er noch einmal die wichtigsten Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten 2013 Revue passieren und gab einen Ausblick auf die Events im laufenden Jahr.
Ein wenig rückläufig sind laut dem Berichterstatter die Teilnehmerzahlen beim Bingo: Sie gingen von 80 im Jahre 2012 auf nunmehr etwa 65 zurück.

Die spezifischen Gründe dafür seien nicht erkennbar, so Weidemann. Eine Konsequenz daraus sei, dass der Preis für die Bingokarte sich um einen Euro auf aktuell 2,50 Euro erhöht habe. „Wir wollten bei den Preisen auch nicht sparen“, betonte der 2. Vorsitzende. Die Überschüsse aus der Veranstaltung fließen in diesem Jahr dem Schulverein (200 Euro) sowie dem Jugendausschuss (50 Euro) zu. Gut verlaufen sind laut Weidemann die Kommunalwahlen 2013: Die FWG hatte 15 Vorschläge für elf Sitze in der Gemeindevertretung. Das traditionelle Aufstellen des Maibaums geschah 2013 unter großer Beteiligung der Bevölkerung: In diesem Jahr findet es am 30. April statt. Den Kranz dafür bindet die Schule. Thomas Weidemann dankte abschließend den vielen Helferinnen und Helfern, die bei den verschiedenen Veranstaltungen rund ums Jahr tatkräftig mit angepackt haben.


K2 soll verbreitert werden


Im weiteren Verlauf der Veranstaltung berichteten unter anderem Bürgermeister Hans-Jürgen Kublun sowie die Vorsitzende des Kultur- und Sozialausschusses, Anke Kröger, über wichtige zurückliegende und bevorstehende Ereignisse in der Gemeinde Lutzhorn. Kublun wies unter anderem darauf hin, dass die K2 von Lutzhorn nach Barmstedt verbreitert und „total dicht gemacht werden soll“, wie er formulierte.

Die Resolution gegen das Fracking sei über das Amt Rantzau verfasst worden, die noch ungeklärte Breitbandversorgung der Bevölkerung beschäftige die Gemeinde enorm. Zurückblickend stellte er fest, dass die Kommunalwahl 2013 aufregend und spannend gewesen sei. Kröger erwähnte in ihrem Bericht die Anschaffung des neuen Feuerwehrfahrzeuges und die Fortschritte beim B-Plan (Buchenweg); außerdem stellte er die Grundschule in ein positives Licht.

Die nächste Veranstaltung in Lutzhorn ist die Müllsammelaktion am 4. April. Es folgen am 30. April das Aufstellen des Maibaums und am 14. Juni das Kinder- und Dorffest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen