Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung per Klick auf den Link in der E-Mail, die wir an Sie gesendet haben.

Peter Jaster

Jubiläum : Von Melbourne zur 50-Jahr-Feier in Barmstedt

Rüdiger Jass wurde 1968 mit 234 weiteren Jugendlichen in Barmstedt konfirmiert. Am Sonntag feierten sie die goldene Konfirmation


von
2018-09-10 13:00:00.0, 2018-09-10 13:00:00.0 Uhr

Barmstedt | Vor 50 Jahren, im Jahr 1968, wurden 235 Jugendliche in der Heiligen-Geist-Kirche Barmstedt konfirmiert. Am Sonntag hatte die Kirchengemeinde zur Feier der goldenen Konfirmation eingeladen. 42 Jubilare waren der Einladung gefolgt und erlebten einen Tag, der traditionsgemäß mit einem Gottesdienst, gestaltet durch die Pastoren Dieter Timm und Klaus-Dieter Piepenburg, begann. Anschließend hatte Hobbykoch Dieter Timm mit seinem Team im Gemeindehaus ein Drei-Gänge-Menü vorbereitet.

Einer, den die Einladung zunächst nicht erreicht hatte, war Rüdiger Jass. „Ich lebe seit über 20 Jahren in Melbourne und bin gerade zu Besuch in Barmstedt“, erzählte er. So erfuhr er dann doch noch von der goldenen Konfirmation und konnte mitfeiern. „An meine Konfirmation kann ich mich aber nicht mehr erinnern“, sagte er. Jass ist heute Australier und als international renommierter Künstler erfolgreich.

Peter Jaster

Rüdiger Jass und Reinhard Siegmeier waren vor 50 Jahren in Barmstedt konfirmiert worden.
 

Reinhard Siegmeier wurde vor 50 Jahren von Pastor Vierzig konfirmiert. „Gefeiert wurde zu Hause mit Familie und Verwandtschaft. Es war damals üblich, dass man von allen Nachbarn in der ganzen Straße Geschenke bekam. Meist waren das Umschläge mit Geld. Hinterher musste ich rumgehen und mich bei allen persönlich bedanken“, berichtete Siegmeier. „Von meinem Eltern bekam ich ein Radio der Marke Nordmende Bajazzo CS geschenkt, damit konnte ich dann im Freibad Musik hören.“

Werbung
Werbung

Auch Werner Kölln aus Klein Offenseth-Sparrieshoop erinnert sich noch an seine Konfirmation. „Wir wurden nach Größe aufgestellt, um nach vorn zu gehen. Ich hab damals Zeitung ausgetragen und war dadurch bekannt. Von meinen Kunden bekam ich fast 50 Schlipse, die waren damals Mode“, sagte Kölln. „Auf der Feier gab es für mich zum ersten Mal im Leben Bowle. Ich hab die Früchte gegessen und hatte so meinen ersten Schwips“, so der Sparrieshooper und weiter: „Wenn man selbst Geschenke an Konfirmanden verteilte, wurde genau kontrolliert, ob der Umschlag nicht vorher geöffnet wurde. Als Dank bekam ich jede Menge Bonbons.“

Nach dem Kaffeetrinken animierte Rudolf Steckmest die Festversammlung zum Singen von Volksliedern. In seiner lustigen Art erinnerte er mit Geschichten an die Pastoren Theilig, Ziehts (Pastor für kurze Zeit in Vossloch), Vierzig, Henrich und Beine von damals. Zwischendurch blieb den Teilnehmern viel Zeit für ein „Weißt du noch“ und „Wer ist das denn“ – und so manche alte Bekanntschaft wurde neu entdeckt.

Da an diesem Sonntag parallel auch der Tag des offenen Denkmals im Kreis Pinneberg und bundesweit begangen wurde, stand in der Kirche der Architekt Jan-Peter Witte bereit und erläuterte den Besuchern die durchgeführten Sanierungsarbeiten der vergangenen acht Jahre. Weitere Informationen gab es von Kirchenführer Rudolf Steckmest und zur Orgel von Heike Pünner.

Barmstedt | Vor 50 Jahren, im Jahr 1968, wurden 235 Jugendliche in der Heiligen-Geist-Kirche Barmstedt konfirmiert. Am Sonntag hatte die Kirchengemeinde zur Feier der goldenen Konfirmation eingeladen. 42 Jubilare wa...

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

aresttBmd | Vro 05 rhnJe,a mi rJah 816,9 uwnrde 253 dcheJlgenui in erd tel-Gegnieir-cHheisKi rtdsemtaB retoifi.rnmk mA Stganon tthea edi ecreKnmgnideeih zru reeiF dre odngleen nfKrmoiiaotn eilegnead.n 24 erulJiba raenw rde Ednligaun egfgolt und leterneb nenei gT,a edr ßäoirmdsttgaien imt neeim dseost,Gtenti ttgeltesa cdhur ied sneotraP itrDee mimT dnu rauDese-Kitl ,guepbreiPn .ngeabn ndßnilehAces aetth ohobkyHcb eeitrD miTm imt nmiees emTa im unaehimeeGds nei iGä-nDMregüe-en eereoitbvr.t

enEri, end die nEuadilgn zctnhsäu inhtc hicreetr taet,h awr eiRgrdü J.ass cI„h lebe stei breü 02 eJhrna ni lurboenMe und nbi rdeeag uz hsecBu ni “tmdetar,Bs ätzlrhee r.e So ruefrh er nadn chdo nhco nov der egonldne Kfnomrtaoiin und nnktoe imfenriet. A„n nimee rotiminKaonf nakn ich hcmi earb tnhic remh e,enn“rirn aestg e.r sJas sti hetue teiasurrlA und als onanetntiaril meiornmerert ülKntsre ieecgoflr.rh

 

neiarRdh germieeSi deurw rvo 05 ehraJn von tsoPar eiVzigr iniotrf.kmre „feetreGi rewud zu uHsae itm aleimiF ndu .ecstahfwtrdnaV Es awr aadsml üc,lhib dssa nma onv aelln hraaNncb in rde gzanen ßaetrS hkcnseGee eb.kma Mtise eawnr sad hcgUäslem mti lGed. erihneHrt eutmss hci negeurmh udn chmi bei enall npriechlös e,“edbnkan chrettibee eireg.eSmi V„no ienmme trEnel amkeb ich ein iaRdo red krMea nNdremdeo joaBzaz SC tesgkecnh, dtmia kenton ihc dnna im iarbeFd kisMu ehr“n.ö

cAhu nWrere öKlnl sua Kinel isornfarthfesp-OoheSpe rrtenien hics noch na sneie inifamroK.ont ir„W eruwdn chna öGrße aetlslgtfe,u um ncah ornv uz hne.eg Ihc abh ldasam tZneuig seeataggnur nud arw racuhdd knnba.te onV imenen eunKdn mbaek hci afts 05 e,chslSip ide narwe dalsam de,“Mo gseat llöK.n Auf„ edr reFie gab se üfr icmh uzm rtnees Mla im enLbe Be.owl Ihc bha die eFrhcüt seggeesn dnu httae os eniemn tneres ip,hws“Sc so edr rprreeoosaiSph ndu :twreei „nenW anm sesltb eckeneGhs an rKdonnenafim r,etivleet udewr gunae ,tooltikerrnl bo rde glUamhcs nicht erohvr fefötgne e.udwr sAl aDkn eamkb ich jede geneM s“nbnoBo.

ahNc dme eefkntiKfarne ienrmeiat oldRuf secetSktm ied utmessvFagmrnle mzu inengS nvo s.lVlkroineed nI ienrse lguistne rAt rnteieenr re itm ictnehhsceG an eid aotPrnse eg,hiliT tZsihe Ptoas(r ürf zeruk iteZ in Vhclo),sos iVirz,ge ecHrnhi dnu eneiB nov ldasm.a Zrcuncwsihdhe eilbb den nTmneilehre ielv iZet rfü nei ieW„tß du onch“ und Wre„ tis dsa “nend – nud so hcmnae tael eBstnktcnaafh udrwe une .tcektned

aD an demies tgSonna peallalr cahu edr Tag sde eonnffe enkalsDm mi iKsre ePnrengib nud euiwedbtsn anggebne e,duwr atsdn ni red hrKiec erd hriektAtc JreeaPtn- eittW etbier ndu erltuäetre edn seunhBrce eid ürtcfrdeeughnh rturaennbiieaseSgn dre vreagneenng tcha .Jreah eeiWtre etannnfrmIioo bag se nov Krirehhcrfüen odlfuR smSctkeet ndu zru glreO vno ieeHk nü.Pner

jetzt zu shz.de