shz+ Logo
Hans Jürgen Raddatz von  der Nabu-Ortsgruppe erklärt, wie man die gefiederten Bewohner erkennt und was das mit den Beatles und Smartphones zu tun hat.

Nabu-Experte klärt auf : Vogelkunde: Was zwitschert denn da auf dem Barmstedter Friedhof?

Hans Jürgen Raddatz von  der Nabu-Ortsgruppe erklärt, wie man die gefiederten Bewohner erkennt und was das mit den Beatles und Smartphones zu tun hat.

Auf dem Barmstedter Friedhof ist es eigentlich ruhig. Doch wer genau hinhört, kann überall die Vögel in den Bäumen zwitschern hören. Was das mit den Beatles und Smartphones zu tun hat, erklärt Hans Joachim Raddatz.

Barmstedt | Der Barmstedter Friedhof ist eigentlich ein Ort der Stille. Doch wenn man genau hinhört, dann ist es ganz schön laut dort. Überall zwitschern die Vögel im Geäst – und je länger man lauscht, desto unterschiedlicher und vielfältiger scheinen die Rufe der Vögel zu werden. Einer, der ganz genau hinhört, ist Hans‐Jürgen Raddatz von der Barmstedter Nabu-Ort...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen