Alte Schönheiten am Rantzauer See : Veteranen-Ausfahrt der Elmshorner Flora-Woche endet in Barmstedt

Ziel der ADAC-Veteranen-Ausfahrt war der Rantzauer See. Dort zogen die schönen Oldtimer die Blicke der Spaziergänger auf sich.
Foto:
1 von 2
Ziel der ADAC-Veteranen-Ausfahrt war der Rantzauer See. Dort zogen die schönen Oldtimer die Blicke der Spaziergänger auf sich.

Die Prüfungen während der Ausfahrt haben für die Teilnehmer kaum noch Bedeutung.

shz.de von
01. September 2015, 12:15 Uhr

Barmstedt | 80 zwei- und vierrädrige Oldtimer – die jüngsten aus dem Jahr 1995 stammend – haben am Sonntagnachmittag am Rantzauer See in Barmstedt Station gemacht und die Blicke der Passanten auf sich gezogen. Den größten Anteil der Fahrzeuge bildeten die Automobile, den Rest Motorräder und Mopeds. Die Fahrer der historischen Schönheiten waren morgens vor der historischen Markthalle auf dem Elmshorner Buttermarkt zur ersten Touristischen ADAC-Veteranen-Ausfahrt im Rahmen der Flora-Woche aufgebrochen.

Die Route führte von Elmshorn aus über Glückstadt, Wewelsfleth, Bahrenfleth und andere kleine Orte im Kreis Steinburg zurück in die Region. Ziel war die Gaststätte „Zum Bootssteg“, wo die Sieger geehrt wurden. Im Gegensatz zu früheren Jahren besaßen die   Prüfungen, die unterwegs stattfanden, jedoch keine große Bedeutung mehr. „Viele Fahrer wollen das einfach nicht mehr. Sie möchten lediglich ihre ästhetischen Oldtimer präsentieren – und dafür haben wir natürlich auch Verständnis“, erläuterte der Sportleiter des Motorsport Club Elmshorn (MSC), Uwe Belz, im Gespräch mit unserer Zeitung. Das bedeutete konkret: Es gab keine Zeitprüfungen mehr, und die Herausforderungen beschränkten sich auf kleine Geschicklichkeitstests.

Besonders gut gefallen hat vielen Teilnehmern der einstündige Aufenthalt in der Museumsstadt Glückstadt. Dort hatten sie Gelegenheit, die barocke, auf dem Reißbrett geplante Stadt kennenzulernen und bei der örtlichen Schützengilde mit dem Luftgewehr ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Als reizvoll hätten sie zudem die Marsch- und Geestlandschaft der Westküste erlebt.

Der Zusatz ADAC im Namen der Ausfahrt täuscht indes ein wenig: Organisiert wird die Fahrt nicht vom Allgemeinen Deutschen Automobil Club, sondern vom Motorsport Club Elmshorn.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen