Ärger im Hochhaus : „Verhältnisse nicht mehr tragbar“: Mieter am Barmstedter Holstenring sind sauer

Avatar_shz von 02. September 2020, 17:45 Uhr

shz+ Logo
Gerda Hintz wohnt im siebten Stock des Hochhauses am Holstenring 8. Wegen ihrer Gehbehinderung trifft sie der Ausfall des Aufzugs besonders hart.
Gerda Hintz wohnt im siebten Stock des Hochhauses am Holstenring 8. Wegen ihrer Gehbehinderung trifft sie der Ausfall des Aufzugs besonders hart.

Fahrstuhl außer Betrieb, Mieterhöhungen, keiner erreichbar: Die Mieter am Holstenring sind sauer auf die Hausverwaltung.

Barmstedt | „Ab heute ist Schluss”, sagt Karin Wienert. Die Barmstedterin hat ihre Wohnung im Hochhaus am Holstenring 8 gekündigt und zieht Anfang September aus. „Ich tue mir das nicht mehr an. Die Verhältnisse in diesem Haus sind nicht mehr tragbar“, sagt Wienert im Gespräch mit shz.de. Seit dem 24. August sei der Fahrstuhl außer Betrieb. „Gott sei Dank sind die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen