Barmstedt : Verein setzt sich für die Integration von Menschen mit Behinderungen ein

Als stellvertretende Vorsitzende führt Ute Kohnke derzeit die Geschäfte des Vereins.
Als stellvertretende Vorsitzende führt Ute Kohnke derzeit die Geschäfte des Vereins.

„Bunte Leute“ suchen frische Kräfte. Organisation fehlt es an aktiven Mitgliedern.

von
08. Mai 2015, 10:00 Uhr

Barmstedt | Die „Alte Gerberei“ an der Barmstedter Kampstraße ist die Heimat des Vereins „Bunte Leute“. Es gibt eine gut ausgestattete Küche, gemütliche Sitzmöglichkeiten und sogar eine Bar. An den Wänden hängen Fotos vergangener Tage – die bunten Plakate zeigen unter anderem tanzende Menschen und viele glückliche Gesichter. Die Gegenwart ist eher trist.

„Es fehlen aktive Mitglieder, die diesen Raum wieder mit Leben füllen“, sagt Ute Kohnke, stellvertretende Vorsitzende des Vereins. Die Organisation habe Nachwuchssorgen, sei seit einem Jahr ohne Vorsitzenden und die Zahl der aktiven Mitglieder sinke bedrohlich. „Viele Vereinsmitglieder sind älter geworden“, sagt Kohnke. Menschen die Ideen haben oder umsetzen können, würden gesucht werden.

Der Verein, der sich um die Integration von Menschen mit Behinderung kümmert, hat in der Vergangenheit zum Beispiel Discos in der „Alten Gerberei“ veranstaltet. Auch auf dem Barmstedter Weihnachtsmarkt waren die „Bunten Leute“ regelmäßig vertreten. „Wir haben mittlerweile seit zwei oder drei Jahren nicht mehr teilgenommen“, so Kohnke. „Wir können die Stände nicht mehr rund um die Uhr besetzen.“ Einmal im Jahr gehen die „Bunten Leute“ auf einen großen Ausflug. „Das machen wir noch“, sagt die stellvertretende Vorsitzende. Dennoch sei die Zahl der Aktivitäten bedeutend weniger geworden.

Die Gäste der Begegnungsstätte kämen aus den verschiedensten Orten und vor allem von der „Grünen Wolke“ in Barmstedt. Ob Basteln, eine Disco oder ein Tanz-Kursus: „Wir haben alle Möglichkeiten hier“, erläutert Kohnke. Wer Interesse daran hat, künftig in der „Alten Gerberei“ einen Kursus anzubieten, kann sich direkt bei Ute Kohnke oder auf der Mitgliederversammlung am 19. Mai melden. „Wir haben ganz viele Möglichkeiten. Man kann auch klein anfangen“, sagt sie. Die Angebote könnten individuell gestaltet werden. „Wenn man sich nicht allein traut, kommen zwei weitere von uns hinzu.“ Während der Mitgliederversammlung steht auch eine Diskussion über die Zukunft des Vereins auf der Tagesordnung – insbesondere falls sich kein Vorsitzender findet. Denn neben aktiven Mitgliedern wird auch an dieser Stelle gesucht.

Während der Mitgliederversammlung des Vereins „Bunte Leute“ am Dienstag, 19. Mai, 19 Uhr, soll über die Zukunft des Vereins beraten werden. Alle Mitglieder sind dazu eingeladen. Wer Interesse daran hat, künftig Kurse oder Veranstaltungen in der „Alten Gerberei“ anzubieten, ist ebenfalls willkommen. Interessierte können mit Ute Kohnke Kontakt unter ute.kohnke@gmail.com aufnehmen. Der Verein „Bunte Leute“ ist am 4. August 1992 gegründet worden. Ziel der Organisation ist die Integration von Menschen mit Behinderung im Sinne der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen