Prozess : Unfachgemäße Asbest-Entsorgung in Barmstedt: Verteidiger fordert Freispruch

Avatar_shz von 13. Oktober 2020, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Für die Entsorgung von Asbest gelten besondere gesezliche Regelungen.
Für die Entsorgung von Asbest gelten besondere gesezliche Regelungen. (Symbolfoto)

Die Staatsanwaltschaft wirft einer Barmstedterin Verstöße gegen die Gefahrstoffverordnung und das Chemikaliengesetz vor.

Barmstedt | Vor dem Elmshorner Amtsgericht muss sich derzeit eine 49 Jahre alte Frau aus Barmstedt verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, Arbeiten an Asbest haltigen Platten nicht fachgerecht durchgeführt und diese nicht entsprechend gelagert zu haben. Die Verteidigung fordert einen Freispruch, da die Arbeiten privat durchgeführt worden seien. „Ich se...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen