Barmstedt : Suche nach vermissten Rentner abgebrochen

Bis 12.30 Uhr suchten eine Tauchergruppe aus Eutin heute den Rantzauer See in Barmstedt nach Dieter Klapmeier ab.
1 von 2
Bis 12.30 Uhr suchten eine Tauchergruppe aus Eutin heute den Rantzauer See in Barmstedt nach Dieter Klapmeier ab.

Der 77 Jahre alte Senior Dieter K. ist seit dem 6. Februar verschwunden. Der Polizei fehlt jede Spur. Auch eine erneute Suchaktion auf dem Rantzauer See brachte keine neuen Erkenntnisse.

shz.de von
26. Februar 2014, 14:00 Uhr

Vom Boot aus hat eine Tauchergruppe aus Eutin heute mittels Sonartechnik auch die tieferen Gebiete des Rantzauer Sees in Barmstedt (Kreis Pinneberg) nach dem seit dem 6. Februar vermissten Rentner Dieter K. (77) abgesucht. Der See ist knapp 420 mal 280 Meter groß, hat eine Fläche von 7,5 Hektar und ist nicht tiefer als drei Meter.

Rund um die Schlossinsel und im Bereich des Bootsstegs waren erneut Taucher in den See gestiegen. Damit wurde die Suchaktion vom 12. Februar fortgesetzt. Vor zwei Wochen war die Mitte des Sees noch großflächig mit Eis bedeckt, so dass die Taucher den Rand des Sees insbesondere im Hinblick auf das Auffinden des Rollators des Rentners mit negativem Ergebnis abgesucht hatten.

Um 12.30 Uhr wurde die Suche erfolglos beendet. Auch nach dieser letzten Suchaktion im Rantzauer See gibt es damit keine neuen Hinweise auf K.'s Verbleib.

Hinweise aus der Bevölkerung werden weiterhin erbeten und auf der Wache in Barmstedt unter der Rufnummer (0 41 23) 68 40 80 entgegengenommen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen