Storchentreff: Meister Adebar gibt sich die Ehre

shz.de von
04. Mai 2017, 16:31 Uhr

Das Mahl ist bereitet: Auf einem frisch gepflügten Acker kurz hinter der Westerhorner Dorfgrenze in Richtung Hohenfelde versammelten sich am frühen Mittwochabend knapp 20 Störche zum Festessen. Die ländliche Region im Norden des Kreises Pinneberg ist als Storchenhochburg bekannt, doch derart viele Vögel auf so engem Raum gab es wohl selten einmal zu sehen. Und weil die Tiere erstaunlich wenig Scheu zeigten, konnten sich ihnen die Beobachter im Pirschgang problemlos bis auf wenige Meter Entfernung nähern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen