Invasive Art : Ständig unterwegs: Wollhandkrabben suchen Pferdehof in Barmstedt heim

Avatar_shz von 15. Oktober 2020, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Die Chinesischen Wollhandkrabben  suchen instinktiv den Weg zum Meer. Pro Tag können sie an Land bis zu zehn Kilometer Wegstrecke zurücklegen. In einigen Regionen werden Verkehrsteilnehmer mittlerweile vor ihnen gewarnt.
Die Chinesischen Wollhandkrabben suchen instinktiv den Weg zum Meer. Pro Tag können sie an Land bis zu zehn Kilometer Wegstrecke zurücklegen. In einigen Regionen werden Verkehrsteilnehmer mittlerweile vor ihnen gewarnt.

Ingrid Wiegmann trifft an ihrem Stall am Spitzerfurth immer häufiger auf Chinesische Wollhandkrabben. Die Tiere wurden einst in Europa eingeschleppt und haben sich binnen Jahrzehnten explosiv vermehrt.

Barmstedt | „Riesige Krabbe erschreckt Frau zu Hause“, „Frau findet ungebetenen Gast mit acht Beinen, zwei Scheren und einem Panzer in ihrer Wohnung“, „Diese Riesen-Krabbe brach in eine Wohnung ein“ oder „Gast mit acht Beinen und zwei Scheren ruft Polizei auf den Plan“ – wer nach der Chinesischen Wollhandkrabbe googelt, stößt auf Schreckensmeldungen. Und diese häu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen