Sportlerehrung : Stadt Barmstedt zeichnet ihre Sportler aus

Erster Stadtrat Ernst-Reimer Saß (links) und Bürgervorsteher Christian Kahns (hinten, rechts) gratulierten den ausgezeichneten Sportlern zu ihren Ehrungen.
1 von 2
Erster Stadtrat Ernst-Reimer Saß (links) und Bürgervorsteher Christian Kahns (hinten, rechts) gratulierten den ausgezeichneten Sportlern zu ihren Ehrungen.

Drei Mannschaften, zahlreiche Betreuer und 27 Einzelathleten für herausragende Leistungen und ehrenamtliches Engagement geehrt.

shz.de von
05. März 2018, 12:30 Uhr

Barmstedt | Während der Sportlerehrung der Stadt Barmstedt sind am Freitagabend Mannschaften aus drei verschiedenen Sportarten, knapp 30 Einzelsportler und mehrere Betreuer geehrt worden. Diesmal fand die Veranstaltung nicht, wie in den Jahren zuvor, in der Aula der Gottfried-Semper-Schule, sondern in der benachbarten Sporthalle statt. Mit dabei: Erster Stadtrat Ernst-Reimer Saß und Bürgervorsteher Christian Kahns, der das Publikum begrüßte.

Zu den Betreuerinnen, die auf der Veranstaltung geehrt wurden, zählten die vormalige Trainerin und jetzige Trampolinwartin Elke Starr (BMTV) und Diana Butzke (SSV Rantzau). Sie ist im Jugendbereich tätig. Unübersehbar war das Schiedsrichterteam des SSV Rantzau, das im Jahr 2017 insgesamt 463 Einsätze absolvierte und im Dezember die Zahl von 2000 Spielen ohne Fehlbesetzung erreichte. Geehrt wurden auch die BMTV-Trampolin- und Schwimm-Teams und eine erfolgreiche Gruppe der Barmstedter Schützengilde. Hinzu kamen noch 27 Einzelsportler in den Disziplinen Trampolin, Schwimmen, Radsport, Leichtathletik und Schießen für ihre sportlichen Erfolge.

Wie Kahns in seiner Rede feststellte, sei der sportliche Erfolg aber nicht nur in der Anzahl von ersten und zweiten Plätze im Wettkampf zu messen. „Ebenso ist es bei uns Tradition, diejenigen zu ehren, die Jahr für Jahr auf den Sportplatz gehen, um das Sportabzeichen abzulegen. Auch das ist eine stolze Leistung, denn dabei müssen in verschiedenen Disziplinen altersgerechte Mindestanforderungen erbracht werden.“ Der Bürgervorsteher bedankte sich auch bei den Trainern, Lehrern und nicht zuletzt den Eltern, die zum Erfolg der Sportler beitrugen. „Alle tragen ihren Anteil dazu bei, ohne sie geht es nicht. Und bei den meisten ist es die Freizeit, die sie aufbringen.“ Den Bürgervorsteher freute es besonders, dass der SSV Rantzau dieses Jahr seine Schiedsrichter gemeldet habe – und zwar das gesamte Team. Sie seien unverzichtbar und müssten auch sportlich fit sein.

Vor den Ehrungen begeisterte das „Parcour & Freerunning Team“ von Basko Falkenberg mit seinen Showeinlagen die Anwesenden. Ein Erlebnis war auch der Auftritt der Hip-Hop-Gruppe „Beatbeast“.

Ausgezeichnet

Betreuer/Schiedsrichter: Katharina Boye (BMTV), Elke Starr (BMTV), Diana Butzke (SSV Rantzau); Schiedsrichterteam: SSV Rantzau; Mannschaften: Trampolin (BMTV), Schwimmen (BMTV), Schießen (Barmstedter Schützengilde); Einzelsportler:  Trampolin: Jörn Andresen (BMTV), Kea Neumann (BMTV), Imani Saprautzki (BMTV), Tom Cords (BMTV), Liah Cords (BMTV), Emilia Pünner (BMTV), Josephine Boll (BMTV), Maythe Seiler (BMTV), Carolin Pünner (BMTV), Joline Meyer (BMTV), Emily Ahrens (BMTV); Schwimmen: Erich Reschke (BMTV), Melanie Müller (BMTV), Birte Siefke (BMTV), Liesa Kahl (BMTV), Tamara Kahns (BMTV), Saskia Köhler (BMTV), Lara Hermann (BMTV), Linda Steffel-Raphael (BMTV), Bernd Polfuhs (BMTV); Radsport: Arne Thomsen (BMTV), Sebastian Brunke (BMTV); Leichtathletik: Elke Kunde (BMTV), Günther Sparfeld, Christa Chinery (BMTV), Ulrike Lauckner (BMTV).


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen