Sponsoren für Orgeltaschen gesucht

Bürgermeister Siegfried Winter stellte das Orgeltaschen-Projekt vor.
1 von 2
Bürgermeister Siegfried Winter stellte das Orgeltaschen-Projekt vor.

Christus-Kirchengemeinde sucht Spender für Sanierungs-Projekt

shz.de von
25. Juli 2018, 16:00 Uhr

Die Orgel in Hökis Kirche muss dringend generalüberholt werden (wir berichteten). Etwa 100 000 Euro werden dafür benötigt. Neben der Technik müssen auch die rund tausend kleinen Orgeltaschen erneuert werden. Und genau dieses Detail möchte sich die Christus-Kirchengemeinde Hörnerkirchen/Hohenfelde zu Nutze machen, indem sie alle Freunde der Orgel aufruft, kleine Lederflicken zu sponsern, die an die ledernen Orgeltaschen erinnern sollen.

Ab 20 Euro gibt es einen der Lederflicken, nach oben sind den Sponsoren finanziell keine Grenzen gesetzt. Die kleinen Lederteile sind ab sofort im Eingangsbereich der Kirche zu sehen. „Wer möchte, kann seinen Namen oder auch Noten darauf verewigen“, erklärt Bürgermeister Siegfried Winter, der als langjähriges Kirchengemeinderatsmitglied das Projekt ebenfalls unterstützt.

Wer möchte, kann auch eine Spendenbescheinigung erhalten. Etwa die Hälfte der Gesamtsumme für die Orgelsanierung soll durch Zuschüsse fließen, vorrangig durch den Kirchenkreis und die Stiftung Orgelklang. Doch selbst wenn dieser Plan aufgeht, bleiben gut 50 000 Euro, die vor Ort aufzubringen sind. Eine stattliche Summe für die vergleichsweise kleine Kirchengemeinde.

Die Orgel wurde einst von der Firma Sauer in Frankfurt an der Oder gebaut. Wobei das Instrument eine technische Besonderheit bietet: Der Spieltisch befindet sich auf der dem Orgelwerk gegenüberliegenden Empore, was eine elektropneumatische Übertragung erfordert. Für den guten Klang des betagten Instruments sorgt Monika Glindmeier, die seit 1993 Kirchenmusikerin in Hörnerkirchen ist. Die gelernte Industriekauffrau freut sich noch immer, dass sie ihr liebstes Hobby vor 25 Jahren zum Beruf machen konnte – und hofft genau wie die Mitglieder des Kirchengemeinderats auf viele Unterstützer der Orgelsanierung.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen