Regionalbudget : Sinnesgarten am Seniorenheim: Barmstedts schönster Ruheplatz mit mehr Ambiente

bunk_michael_20171127_75R_3304_klein.jpg von 29. Oktober 2020, 17:45 Uhr

shz+ Logo
Der Pavillon ist optischer am auffälligsten: Heimleiter Christoph Merker (von links), Hans-Jürgen Kütbach (Aktivregion), Bürgermeisterin Heike Döpke und Katharina Glockner (Aktivregion).
Der Pavillon ist optischer am auffälligsten: Heimleiter Christoph Merker (von links), Hans-Jürgen Kütbach (Aktivregion), Bürgermeisterin Heike Döpke und Katharina Glockner (Aktivregion).

Der Sinnesgarten des Seniorenparks Rantzauer See ist durch die Förderung der Aktivregion Holsteiner Auenland erst so richtig schön geworden.

Barmstedt | Die vielleicht wichtigste Neuerung ist nahezu unsichtbar, zumindest aber durchsichtig: ein Windschutz aus Plexiglaselementen, der den Blick von der kleinen Sitzecke hinter dem Seniorenpark Rantzauer See auf die benachbarte Auenwiese freigibt. Dort tummeln sich, so hat Geschäftsführer Christoph Merker beobachtet, je nach Jahreszeit Enten und Gänse, manc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen