zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

17. Dezember 2017 | 18:48 Uhr

Feuerwehr Langeln : Sechs Einsätze in 2016

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Die Freiwillige Feuerwehr Langeln rückte im vergangenen Jahr sechsmal aus. An Aktiven fehlt es der Truppe nicht: Laut Wehrführer Henning Langmaack ist jeder zwölfte Langelner Feuerwehrmann.

shz.de von
erstellt am 06.Feb.2017 | 16:00 Uhr

Langeln | „Die Einsätze waren zum Glück nur klein“, erklärte Wehrführer Henning Langmaack, als er während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Langeln am vergangenen Freitag den Jahresbericht 2016 vortrug. Insgesamt sechs Mal mussten die Kameraden ausrücken – unter anderem zu einem Heckenbrand im Eichenweg und einem umgestürzten Baum im Diek. Außerdem leisteten sie zwei Mal verletzten Personen Hilfe bei verschlossenen Türen im Krehloh und im Diek.

Vor den zahlreichen Anwesenden im Langelner Gemeindezentrum, unter ihnen Bürgermeister Hans-Detlef Fuhlendorf, Vertreter des örtlichen Gemeinderats und des Amts Rantzau, der Barmstedter Polizei und des Kreisfeuerwehrverbands, erinnerte Langmaack in dem Bericht darüber hinaus an die zahlreiche Aktivitäten der Wehr im vergangenen Jahr, wobei vor allem mehrere Übungen einen großen Raum eingenommen hatten.

An mehreren Übungen teilgenommen

Dazu zählten die Alarmübung mit der Heeder Feuerwehr im Riehloh in einer Tischlerei, die traditionelle Übung in Hemdingen bei der Firma Landtechnik Hemdingen, die Auffahrübung mit überarbeiteten Kartenmaterial im Mai in Mönkloh sowie die Großübung im Juli zwischen Lutzhorn und dem Schießstand in Heede. Zu einer technischen Hilfeübung waren außerdem zwei Gruppen der Wehr bei Kiesow in Norderstedt vertreten, der Trupp 3 richtete eine Fahrt zur Besichtigung der Flughafenfeuerwehr in Hamburg aus und fünf Kameraden waren beim Zehn-Kilometer-Marsch in Mehlbek mit von der Partie. 

Langmaack skizzierte auch den Ist-Zustand der Wehr: Diese besteht derzeit aus 45 Mitgliedern – 30 aktive Kameraden, zehn Mitgliedern in der Ehrenabteilung und fünf Jugendfeuerwehrleuten.

Wehrführer wurde zum Oberbrandmeister ernannt

„Gesehen auf 544 Einwohner ist das sehr gut, denn etwa jeder zwölfte Langelner ist Feuerwehrmann“, freute sich der Wehrführer, der im weiteren Verlauf des Abends auch noch mehrere Beförderungen und Ehrungen vornahm. Er selbst wurde zum Oberbrandmeister ernannt und erhielt aus den Händen von Olaf Kielmann vom Kreisfeuerwehrverband die Ernennungsurkunde.

Ebenfalls ein freudiger wie feierlicher Moment stellte die offizielle Aufnahme einer Kameradin in die Langelner Wehr dar: Jarla Ingwersen gehörte seit 2009 der Jugendfeuerwehr an, wo sie die Leistungsspange erwarb. Seit Januar ist sie in der aktiven Wehr und gehört nun zum Trupp 3. 

Abgerundet wurde die Versammlung mit  Wahlen, einer Satzungsergänzung sowie der Bekanntgabe des Dienstplans für 2017.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen