Polizei sucht Zeugen : Schwerer Unfall in Barmstedt: Radfahrer lebensgefährlich verletzt

Am Mittwochabend hat es einen schweren Verkehrsunfall auf der Moltkestraße gegeben.

von
11. April 2019, 13:39 Uhr

Barmstedt | Bei einem Unfall auf der Moltkestraße in Barmstedt ist am Mittwochabend ein Radfahrer (67) aus Bokholt-Hanredder lebensgefährlich verletzt worden. Wie Barmstedts Vize-Polizeichef Manfred Schildt am Donnerstag auf Anfrage von shz.de mitteilte, hatte der Mann gegen 19.25 Uhr kurz vor der Einmündung der Pinneberger Landstraße auf der rechten Fahrbahnseite in Richtung Innenstadt gelegen. Ob er von selbst gestürzt oder angefahren worden sei, sei unklar, sagte Schildt. „Wir suchen daher dringend Zeugen, die etwas beobachtet haben.“

 

Der 67-Jährige sei nicht mehr ansprechbar gewesen, sagte Schildt. Er habe schwere Kopfverletzungen gehabt und sei von Rettungssanitätern reanimiert worden. Anschließend wurde er mit dem Rettungswagen ins UKE Hamburg gebracht. Auch eine Notärztin und die First Responder des Barmstedter THW waren vor Ort. Die Moltkestraße musste für kurze Zeit voll, anschließend noch halbseitig gesperrt werden.

Wer Angaben zu dem Unfall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (04123) 684080 an die Polizei Barmstedt zu wenden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert