Ferienangebot in Barmstedt : Schulsozialarbeiterinnen bieten Beratungs-Hotline für Schüler und Eltern an

In Barmstedt können Schüler bei Problemen auch während der Ferien telefonisch Hilfe erhalten.

In Barmstedt können Schüler bei Problemen auch während der Ferien telefonisch Hilfe erhalten.

„Sie geben Auskünfte, hören zu, beraten und vermitteln auch weitere Angebote”, sagt Stadtjugendpfleger Martin von Aspern

meyer-elisabeth-20180920-8RU_3097.jpg von
28. März 2020, 15:20 Uhr

Barmstedt | Die Barmstedter Schulsozialarbeiterinnen bieten allen Kindern, Jugendlichen und Eltern während der Osterferien vom 30. März bis zum 17. April telefonische Beratung zu pädagogischen Fragen an. Unter der Rufnummer (0 41 23) 68 11 85 sind die Expertinnen täglich außer an den Feiertagen und an den Wochenenden zwischen 10 und 14 Uhr erreichbar.

Gespräche unterliegen der Schweigepflicht

„Die Schulsozialarbeiterinnen geben Auskünfte, hören zu, beraten und vermitteln auch weitere Angebote“, so Stadtjugendpfleger Martin von Aspern, der betont, dass eine Schweigepflicht der Beraterinnen besteht. Das Angebot gelte so lange, bis die Schulen wieder öffnen.

Für ein Gespräch fallen „die üblichen Telefonkosten bei einem Anruf in das Festnetz an“, so von Aspern. Über die Beratungszeiten hinaus ist er zudem unter der Rufnummer (0173) 7370649 erreichbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen