Barmstedt : Schützenwoche beginnt am Mittwoch

Jubiläumskönig Walter Glismann, seine Ehefrau Bärbel, der erste Ritter Michael Gallas (l.) und der zweite Ritter Phillip Gallas (r.) beenden ihre Amtszeit. Mit dem Aufhängen des Kranzes bei Glismann wurde vor Kurzem nicht nur das Ende seiner Regentschaft eingeläutet, sondern es begann auch das diesjährige Schützenfest.
Jubiläumskönig Walter Glismann, seine Ehefrau Bärbel, der erste Ritter Michael Gallas (l.) und der zweite Ritter Phillip Gallas (r.) beenden ihre Amtszeit. Mit dem Aufhängen des Kranzes bei Glismann wurde vor Kurzem nicht nur das Ende seiner Regentschaft eingeläutet, sondern es begann auch das diesjährige Schützenfest.

Schützenwoche beginnt am Mittwoch mit dem Jedermann-Preisschießen. Neue Königsrotte wird am Sonnabend proklamiert.

shz.de von
04. Mai 2015, 16:08 Uhr

Barmstedt | Mit dem Aufhängen des Kranzes bei Walter Glismann hat vor Kurzem das Barmstedter Schützenfest begonnen. Noch ist er der amtierende König der Barmstedter Schützengilde. Sein Jahr als Jubiläumskönig – die Schützen feierten 2014 ihr 175. Bestehen – ist allerdings bald vorbei. In dieser Woche soll die neue Königsrotte proklamiert werden. Und auch die Menschen in der Region werden in die anstehende Barmstedter Schützenwoche wieder miteinbezogen.

Von Mittwoch bis Freitag, 6. bis 8. Mai, findet in der Schützenunterkunft am Schäferfeld jeweils von 19 bis 22 Uhr das Jedermann-Preisschießen statt. Es gilt, mit einem Kleinkaliber-Gewehr mit fünf Schüssen ein Ziel in 50 Metern Entfernung zu treffen. Wer zwischen 16 und 18 Jahre alt ist, muss einen Erziehungsberechtigten mitbringen. Wer zusätzlich am Luftgewehrstand mit drei Schüssen 21 Ringe trifft, kann eine Mettwurst aus regionaler Herstellung gewinnen. Hier kann jeder ab einem Alter von 14 Jahren schießen, allerdings ebenfalls mit einem Erziehungsberechtigten an der Seite.

Wer ein Jahr lang die Königswürde tragen will, kann parallel auf die Bürgerkönig-Scheibe zielen. „Der Bürgerkönig hat keine Verpflichtungen, dafür viele Rechte“, so Schützin Bärbel Glismann. Die zehn besten Laien-Schützen vom Preisschießen treffen sich am 21. Mai um 19 Uhr beim normalen Trainingsschießen zum Finalschießen. In der Reihenfolge der Treffer dürfen sie sich aus den Geschenken eines ihrer Wahl aussuchen. Die anderen Gewinne werden je nach den erreichten Punkten an die weiteren Teilnehmer verteilt.

Die Schützengilde hofft auf viele Teilnehmer aus der Bevölkerung. Für die Schützen ist der Höhepunkt der Festivitäten der Kommers mit der Proklamation der neuen Majestäten am Sonnabend, 9. Mai, um 19.30 Uhr im Schützenhaus. Auch dort sind Gäste willkommen. Die neuen Königsscheiben hat traditionell der Hobbykünstler Günter Wabnitz mit Barmstedt-Motiven gestaltet.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen