zur Navigation springen

Freibad : Schlingpflanzen: Badeverbot im Rantzauer See

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Himmelfahrt bleibt das Bad im Barmstedt geschlossen.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2017 | 15:24 Uhr

Barmstedt | Schlechte Nachrichten für alle, die gern im Rantzauer See schwimmen: Seit Mittwoch herrscht dort Badeverbot. Das haben die Stadtwerke Barmstedt mitgeteilt. Grund ist ein hohes Aufkommen von Wasserpflanzen. „Wir sehen die Gefahr, dass Schwimmer sich in ihnen verfangen könnten“, sagte Mitgeschäftsführerin Mareike Preuß. Daher wird die Badestelle Donnerstag geschlossen. Das sei wegen des guten Wetters natürlich ärgerlich, aber anders als gestern werde ab Freitag zumindest die Wiese wieder geöffnet.  „Die Besucher können sich dort sonnen, Tischtennis oder Volleyball spielen und die Spielgeräte nutzen“, sagte Preuß. Zudem ist kostenloses WLAN verfügbar. Das Gelände ist von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Oliver Carstens, Sprecher der Kreisverwaltung, erklärte auf Anfrage unserer Zeitung, der Kreis habe am Mittwoch Wasserproben im Rantzauer See genommen. Die Ergebnisse werden aber voraussichtlich erst Anfang kommender Woche vorliegen, sagte er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen