zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

18. Dezember 2017 | 04:57 Uhr

„Run + Bike“: Noch sind Plätze frei

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

300 Sportler zum Duathlon in Hemdingen erwartet

Sie rennen und radeln und rennen: Seit vielen Jahren nehmen zahlreiche Sportler am „Run  + Bike“ des TuS Holstein Quickborn in Hemdingen teil. Auch bei der nächsten Auflage am Sonntag, 3. Mai, stehen schon viele Teilnehmer für den Duathlon in den sprichwörtlichen Startlöchern. In den vergangenen Jahren waren schnell alle Startplätze belegt – doch diesmal haben Spätentschlossene Glück, denn noch sind Plätze frei. „Wir haben etwa 20 Plätze zu vergeben“, berichtete Detlef Mertelsmann, Pressewart vom TuS Holstein, auf Anfrage.

Da der Wettbewerb in diesem Jahr am 3. Mai und damit am Ende eines verlängerten Wochenendes stattfindet, werden laut Mertelsmann einige der regelmäßigen Teilnehmer nicht dabei sein. „Deshalb haben Menschen, die am ‚Run + Bike‘ teilnehmen wollen, noch rund zwei Wochen Zeit, um sich anzumelden“, so Mertelsmann weiter.

Bis zum Donnerstag, 23. April, müssen Startwillige das Online-Formular ausgefüllt haben, um sich einen Platz unter den etwa 300 erwarteten Teilnehmern zu sichern. Auch Staffeln sind bei dem Duathlon vertreten. Der Startschuss ist für 10 Uhr in der Straße Röthmoor in Hemdingen geplant.

Anders als in den vergangenen Jahren beträgt die Radstrecke keine 27 Kilometer – sie musste in diesem Jahr auf etwa 33,5 Kilometer verlängert werden. Grund dafür sind laut TuS Holstein Quickborn die Bauarbeiten an der Landesstraße 110 (L  110) zwischen Bevern und Ellerhoop. Laut Verein führt die Route nun über die L  195 und K  10 bis Bevern, dann über die K  12 nach Bullenkuhlen und Barmstedt. Über die Straßen Spitzerfurth, Mühlenweg, Hamburger Straße (L  75) und die Hemdinger Chaussee (L  111) wird Hemdingen erreicht. Da die Radstrecke nicht gesperrt ist und Radrennfahrer nicht die Radwege benutzen dürfen, bittet der Verein Autofahrer um Rücksichtnahme.

Die Laufstrecken liegen bei 5,5 und 11 Kilometern. „Es kann zwischen 10 und 12 Uhr zu großen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Einmündung Barmstedter Straße in den Steindamm kommen“, sagt Mertelsmann. Wer sich noch einen Platz sichern will, zahlt ein Startgeld von 15 Euro. Für Sportler, die keinen Startpass der Deutschen Triathlon Union besitzen, wird zusätzlich eine Tageslizenz in Höhe von 14 Euro fällig.




zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen